HTC U Ultra & HTC U Play vorgestellt – Glas statt Metall

Am 12. Januar 2017 von
singleimage

Wenn man an Smartphones mit Metallgehäuse denkt, dann denkt man natürlich an HTC, denn das Unternehmen hat dieses Material bei Smartphones salonfähig gemacht und auch jahrelang eingesetzt. Nun geht man einen neuen Weg und zwar setzt man nun auf Glas. Zwei neue Smartphones hat das taiwanische Unternehmen heute offiziell vorgestellt, das HTC U Play und das größere und stärkere HTC U Ultra.

Beide Smartphones unterscheiden sind zwar deutlich von den technischen Daten, teilen aber ein gemeinsames Aussehen. Vorder- und Rückseite der Smarpthones wird aus Glas bestehen, genauer gesagt Corning Gorilla Glass 5. Übrigens wird nicht komplett auf Metall verzichtet, es wird weiterhin auf einen Metallrahmen gesetzt.

Ausserdem wurde auch wieder so einiges an neuer Software integriert. Vor allem künstliche Intelligenz soll hier eine große Rolle spielen, denn HTC möchte erkennen was und wer für den Benutzer wichtig ist und so diese Informationen priorisieren um dem Benutzer immer die wichtigsten Benachrichtigungen zuerst anzeigen zu können. Vor allem im HTC U Ultra wird dies durch ein zweites Display sehr praktisch angezeigt werden können.

HTC U Play

Das HTC U Play, ist wie der Name vielleicht schon vermuten lässt eher das Mittelklassegerät der beiden. Es verfügt über ein 5,2-Zoll großes Super LCD mit Gorilla Glas mit einer Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) Auflösung. Als Prozessor kommt ein 64-bit MediaTek Helio P10 Octa-Core mit einer Taktrate von 2 GHz zum Einsatz. 3GB Arbeitsspeicher und 32GB Speicher für den Benutzer sind vorhanden, dieser Speicher kann aber mit einer microSD-Karte auch erweitert werden. Hauptkamera und Frontkamera lösen je mit 16 Megapixel (oder wie HTC sie nennt: Ultrapixel) auf. Beide Kamera haben eine Blende von f/2.0 und 28mm Brennweite. Wie auch bei anderen Smartphones muss man bei der Frontkamera nicht auf Softwareeffekte wie ein Live Make-Up verzichten.

Von der Konnektivität her steht USB 2.0 Typ C zur Verfügung, WLAN 802.11a/b/g/n/ac (2,4 & 5 GHz), NFC, Bluetooth 4.2, HTC Connect, DLNA, Miracas, GPS + GLONASS und LTE Cat 6 bis 300Mbps. Als Betriebssystem setzt HTC noch auf Android 6.0 mit der HTC Sense Oberfläche. Der Akku bietet eine Kapazität von 2.500 mAh und eine Schnellladefunktion

HTC U Ultra

Beim HTC U Ultra hat HTC aber eher die Oberklassen-Nutzer im Auge, was sich natürlich auch in den technischen Daten wiederspiegelt. Es verfügt nämlich über zwei Displays. Das Hauptdisplay misst 5,7-Zoll und verfügt über eine Auflösung von Quad HD (2.560 x 1.440 Pixel). Dazu gibt es dann auch noch ein kleines Companion-Display mit 2,05-Zoll (160 x 1.040 Pixel) welches sich auf der Oberseite befindet. Hier werden dann beispielsweise die Benachrichtigungen angezeigt, was dann am Ende weniger Ablenkung auf dem Hauptscreen bedeutet. Abgesehen davon schaltet sich das kleine Display ein wenn man das Smartphone hochhebt und zeigt hier beispielsweise die Uhrzeit an. Dies verbraucht dann natürlich auch weniger Energie als beim großen Display. Auch kann das kleine Display für eure Lieblingsanwendungen genutzt werden um diese als Shortcut anzuzeigen und natürlich noch vieles mehr.

htc-u-ultra-black

Als Prozessor kommt ein Qualcomm Snapdragon 821 64-Bit Quad-Core mit einer Taktrate von bis zu 2,15 GHz zum Einsatz, der unter anderem für VR optimiert wurde. 4GB Arbeitsspeicher und 64GB Speicher für den Benutzer stehen bereit. Wer mehr Speicher benötigt, einfach eine microSD-Karte einsetzen (bis 2TB). Vom HTC U Ultra wird es ausserdem noch eine Variante mit 128GB Speicher und einer Front komplett aus Saphirglas geben!

htc-u-ultra-white

Die Hauptkamera verfügt über einen 12 Megapixel Sensor mit einer Blende von f/1.8. Es sind Zeitlupenaufnahmen mit 720p mit bis zu 120 Bildern die Sekunde möglich. Videos können in 4K mit 3D Audio aufgenommen werden. Die Frontkamera bietet 16 Megapixel und hat ebenfalls verschiedene Modi um z.B. Make-up hinzuzufügen.

htc-u-ultra-blue

Als Betriebssystem setzt man beim Topmodell auf Android 7.0 mit HTC Sense. Ausserdem steht USB 3.1 Gen 1 Typ C bereits, sowie WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 & 5 GHz), Bluetooth 4.2, NFC, GPS + GLONASS, HTC Connect und LTE Cat 11 mit bis zu 600Mbps im Download und 50Mbps im Upload. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000mAh und kann mittels QuickCharge 3.0 schnell aufgeladen werden.

htc-u-ultra-pink

Die beiden Smartphones der neuen U-Serie werden ab Mitte Februar in Deutschland in den Farben Brilliant Black, Ice White, Sapphire Blue und Pink auf den Markt kommen. Das HTC U Play mit einer UVP von 449 Euro und das HTC U Ultra mit einer UVP von 749 Euro. Die Variante mit 128GB Speicher und Saphirglas auf der Vorderseite erhält eine UVP von 849 Euro.

Autor :

Jung, zielstrebig und immer auf dem neuesten Stand was Technik angeht, das beschreibt Jamil wohl am besten!

Schreibe einen Kommentar