samsung ssd
  • Viliv X70 UMPC Hands-On

    Am 13.06.2009 erschienen in Gadgets

    x70ex _17_Die Kollegen JKK von JKKMobile.com und Chippy von UMPCPortal.com haben das Viliv X70 in den Händen gehabt und können uns ein wenig darüber erzählen. JKK hat ein interessantes Hands-On Video gedreht und Chippy informiert uns mit seinem umfangreichen Testbericht über das Viliv X70 EX. Dort demonstriert er uns die On-Screen Tastatur und auch wie man das Viliv X70 mit einem anderen PC mittels USB verbinden kann.

    mehr…

  • 1TB für nur 59EUR

    Am 13.06.2009 erschienen in Gadgets

    Update: Ausverkauft ;( , als ich die Platte vor 10 Minuten gekauft habe, waren noch 419 Stück übrig..

    Ein wahres Schnäppchen, dass ich euch nicht vorenthalten will. 1000 GB in einem externen Gehäuse für nur 59EUR und das auch noch versandkostenfrei, aber nur heute! Es ist das „Wow“ des Tages bei Ebay. Ich persönlich habe mir eine bestellt, werde die Platte aber aus dem Gehäuse entfernen und bei mir in den Desktoprechner einbauen.

    1TB Festplatte

  • MSI X600 unboxed

    Am 12.06.2009 erschienen in Mobile

    aperto_1Da waren die Kollegen aus Italien wohl ein wenig schneller als ich, denn sie haben bereits den größten Vertreter der X-Slim Serie, das MSI X600 ausgepackt. Mit seinen 15,4-Zoll ist es leider für mich bereits zu groß, aber da es zur X-Slim Serie gehört, möchte ich gerne darüber berichten. Das X600 wird Ende Juni auch hier auf den Markt kommen. Sobald ich mein MSI X600 habe, werde ich natürlich auch davon berichten. Der Vorteil der größeren Bauform ist natürlich, dass dort auch eine größere Tastatur ihren Platz findet und somit auch ein Num-Pad integriert ist.

    mehr…

  • „Seamless Experience“ oder unser Leben in der Zukunft

    Am 12.06.2009 erschienen in

    seamless-experience-at-computexAsus hat auf seinem Stand auf der diesjährigen Computex in einer Ecke eine kleine Zukunftsvision vorgestellt, Seamless Experience genannt. Natürlich handelt es sich hierbei noch um eine Designstudie, aber die Idee ist sicherlich nicht schlecht. Dargestellt wurde das Arbeitszimmer oder das Wohnzimmer der Zukunft, auf dem wir unsere Alltagsgegenstände wie Handy, Notebook und Kaffeetasse auf den Tisch stellen und dieser uns Informationen zu den Gegenständen bereitstellt. Beispielsweise kann dann der Tisch die Daten einer externen Festplatte direkt anzeigen, sobald ihr die Festplatte auf den Tisch legt. Eure Kontakte und Kalendereinträge findet ihr dann auch auf eurem Tisch wieder, sobald ihr das Handy ablegt. Die Krönung war natürlich die Information über die Kaffeetasse, denn man möchte ja auf einen Blick sehen können ob der Kaffee noch warm ist. Realisiert wurde dies derzeit noch über Marker, die vom Tisch erkannt werden, genauso wie beim Microsoft Surface. Die eigentliche Vision ist natürlich diese Funktionen irgendwann ohne einen Marker bereitstellen zu können. Aber bis dahin ist ja noch Zeit, in ferner Zukunft werden wir so sicherlich arbeiten können. Damit ihr euch auch vorstellen könnt wie das ganze aussieht, habe ich ein Video gedreht. The video is also available in english.

    mehr…

  • Die verschiedenen Gesichter des Acer Aspire Revo

    Am 12.06.2009 erschienen in

    packard-bell-imax-mini-n3600-3Auf der Computex 2009 in Taipei konnte ich auf dem Acer Stand meinen Augen gar nicht trauen, denn ich sah das Acer Aspire Revo R3600 in mehreren Varianten. Ich hatte mich anfangs ein wenig darüber gefreut und hoffte auf bessere Hardware, aber es waren leider nur die Gehäuse anders gebrandet bzw. die acer-veriton-n260g-3Hardware wurde sogar etwas „verlangsamt“. So stellte Packard Bell seinen imax mini N3600 vor, der abgesehen vom Standfuß identisch ist mit dem Acer Aspire Revo. Acer selbst stellte dann noch eine Businessversion des Revo vor und zwar den Acer Veriton N260G, dieser verfügt leider nicht über die ION Plattform, sondern setzt eine Kombination aus dem Intel Atom N280 und dem Intel GMA 4500M ein. Komischerweise kostet der Veriton N260G mehr als der Aspire Revo, deshalb würde ich auch als Firma eher den Acer Aspire Revo einsetzen. Vom Aussehen gefällt mir der Veriton jedoch sehr gut, denn das matte schwarz wirkt sehr edel. Das Packard Bell imax mini hatte ich ja am 9. Juni auf der Packard Bell Presseveranstaltung in München nochmal gesehen.

    mehr…

  • Q&A zu Intel Moorestown @ Computex 2009

    Am 11.06.2009 erschienen in

    Mein Kollege JKK von JKKMobile.com hat sein Video hochgeladen, welches er während der Q&A Session nach dem Intel Ultra Mobility Event auf der Computex 2009 gedreht hat. Auf die Fragen antwortete niemand geringeres als Anand Chandrasekher, seines Zeichens Senior Vice President and General Manager of the Ultra Mobility Group bei Intel. Wir hatten bereits einige Zeit vorher im Raum gesessen, bevor JKK mit dem Videodreh begann.

    Thanks JKK!

  • NVidia ION nichtmehr an Intel Atom gebunden

    Am 11.06.2009 erschienen in

    Dachte man am Anfang, das bei NVidia ION Plattformen zwingend ein Intel Atom Prozessor dabei sein muss, hat nun NVidia die Zügel gelockert und lässt nun auch andere Kombinationen zu. So kann nun auch ein Intel Core 2 Duo mit an Bord sein wenn es NVidia ION heißt. Gleich bleiben wird aber natürlich der Grafikchip, der GeForce 9400M und so könnte bald jedes System welches diesen Grafikchip einsetzt, den Namen „ION“ tragen.

    Quelle

  • MSI Standrundgang @ Computex 2009

    Am 10.06.2009 erschienen in Mobile

    Natürlich war auch MSI auf der diesjährigen Computex wieder mit einem großen Stand vertreten und um euch einmal einen kleinen Eindruck geben zu können was es dort alles gab, habe ich hier einen kleinen Standrundgang.

  • Das neue Apple iPhone 3GS

    Am 09.06.2009 erschienen in Gadgets

    iphone-3gs-3Da wurde also gestern als ich im Flugzeug von Hongkong nach Frankfurt saß das neue Apple iPhone vorgestellt, das iPhone 3GS. Da dachten wir also das neue iPhone könnte iPhone 4G heißen, aber es wird nur der Namenszusatz „S“ und es wird für Speed stehen, denn das neue Apple iPhone 3GS wird bis zu doppelt so schnell wie das derzeitige iPhone 3G. iphone-3gs-2Ansonsten hat es, was mich als (Live)Blogger sehr erfreut, endlich eine einigermaßen gute 3 Megapixel Kamera die über Autofokus verfügt. Endlich ist auch eine Videoaufnahmefunktion eingebaut, was ich auch sehr toll finde. Copy & Paste ist nun natürlich auch möglich, aber das wissen wir seit Bekanntmachung des iPhone OS 3.0 ja. Vorallem die Copy & Paste Funktion die ja normalerweise jedes Smartphone haben sollte war längst überfällig. Nun kann man das iPhone auch als kleinen WLAN-Router nutzen, denn diese Funktion ist nun verfügbar, man teilt also seine 3G Verbindung mit dem PC. Sprachnotizen sind nun auch möglich und können sogar bearbeitet werden. Nun muss man sein iPhone nichtmehr „hacken“ um diese Funktionen zu erlangen. Am Aussehen hat sich leider nicht viel getan, aber die neuen Funktionen sind schon sehr erfreulich, obwohl sie natürlich auch früher hätten implementiert werden können. Sprachsteuerung und ein Kompass sind nun auch implementiert, vorallem den Kompass finde ich ungemein nützlich. Das iPhone 3GS wird es nun auch mit 32GB Speicher geben und es wird hier in Deutschland auch wie in den USA ab dem 19. Juni verfügbar sein. Die Akkulaufzeit, die ja ein großer Schwachpunkt des iPhones ist wurde auch ein wenig verbessert, so sind nun 9 Stunden Surf- (WLAN, HSDPA: 5 Stunden), 10 Stunden Video- und 30 Stunden Musikgenuß möglich. Leider werde ich nicht sofort zuschlagen können, denn mein derzeitiges iPhone 3G muss noch bis Dezember 2010 in meinem Besitz bleiben, aber ich bin mit dem iPhone 3G eigentlich auch recht zufrieden. Ich werde aber natürlich versuchen an ein Testsample zu kommen um es mit dem jetzigen iPhone vergleichen zu können.

    Apple iPhone 3GS bei T-Mobile bestellen

    mehr…

  • Live: Packard Bell Pressekonferenz in München

    Am 09.06.2009 erschienen in Gadgets

    Nun bin ich nach elfeinhalbstündigem Flug (der überraschenderweise schnell vorrüber ging), um 6Uhr morgens in Frankfurt angekommen, ich habe schnell meinen großen Koffer bei der Gepäckaufbewahrung abgegeben und bin nun im Terminal 1 und warte auf meinen Flug nach München, der um 9:05Uhr startet, zur Packard Bell Pressekonferenz die um 12 Uhr beginnt. Sobald ich dann zuhause angekommen bin kann ich die ganzen großen Videos von der Computex einstellen, denn dazu war mein Eee PC 1000H dann doch nicht fähig ;(

    12:58Uhr – Nun bin ich in der SkyLounge und hab auch schon ein paar von den Packard Bell Netbooks gesehen und abgelichtet.

    Hier geht es weiter

    mehr…

«

»