Die Rückkehr des Commodore C64

Am 7. April 2011

Der Commodore C64 ist zurück. Commodore hat die Zeichen der Zeit erkannt und bringt eine Neuauflage des beliebten C64 auf den Markt. Natürlich darf ein Retro-Look nicht fehlen. Im Inneren werkelt aber dafür neue Hardware und zwar der Intel Atom D525 Dual-Core Prozessor mit 1,8Ghz, der in vielen Nettops verbaut wird. Für genügend Grafikpower (nicht das C64 Games das bräuchten) ist auch noch NVidia ION 2 an Bord.

Man kann sich den C64x als Barebone (nur Gehäuse ohne Motherboard etc.) zulegen und das für 250$ oder als High-End Version C64x Ultimate mit 1TB Festplatte, Blu-ray Laufwerk und 4GB Arbeitsspeicher für 895$ Dazwischen gibt es noch einige Ausstattungsvarianten, dazu schaut ich euch am besten die Grafik hier unten an. Man kann sich den C64x schon vorbestellen, direkt auf der Seite von Commodore.

Da ich nie im Besitz eines Commodore C64 war und auch noch nie einen benutzt habe, kann ich die Euphorie um dieses Gerät natürlich nicht unbedingt teilen. Ich weiß aber das es viele Leute gibt die damit groß geworden sind und somit gönne ich jedem natürlich eine kleine Reise zurück in die Vergangenheit.

Ausstattungsvarianten und Preise

Bilder

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Die Rückkehr des Commodore C64”

  1. Siggy sagte am 07.04.2011 um 11:16

    I Like it, ich bin damit „groß“ geworde

Schreibe einen Kommentar