Einige Android 3.0 Tablets werden verschoben?

Am 19. April 2011

Wie Digitimes berichtet haben einige Tablethersteller den Launch ihres Tablets verschoben, da sie befürchten, dass durch das Japan-Unglück Produktionsengpässe entstehen könnten. Dazu kommt aber noch das einige Hersteller auch noch Probleme mit Android 3.0 haben.

Von der neuen Tablet Generation (Dual-Core und Android 3.0) ist eigentlich derzeit nur das Motorola Xoom auf dem Markt und dieses verkauft sich nicht so wie erwartet. Android 3.0 hat anscheinend noch einige Probleme und läuft nicht ganz stabil und da die meisten neuen Tablets das Google Betriebssystem Android 3.0 Honeycomb nutzen werden, haben sich auch einige Hersteller entschieden Android 3.0 noch nicht auf ihren Tablets zu verwenden. Eventuell ist dies auch der Grund wieso das kürzlich in Deutschland gelaunchte Dell Streak 7 lieber Android 2.2 einsetzt.

Ich persönlich finde das natürlich schade, denn Android 3.0 gefällt mir sehr gut und ich hoffe Google bekommt die Probleme so schnell wie möglich in den Griff.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “Einige Android 3.0 Tablets werden verschoben?”

  1. IOS sagte am 19.04.2011 um 13:29

    Das wäre aber ein herber Rückschlag für alle Android Tablets und auch sehr schlecht für Google…

    Gut das ich ein ipad habe, das läuft stabil…

  2. DAMerrick sagte am 24.04.2011 um 23:30

    Das kommt davon wenn man immer hofft das nächsten Monat noch was viel besseres kommt.

    Weil wir das Jahr über nichts Besseres fanden haben wir uns für das iPad 2 entschieden. Und diese News ist eine weitere von vielen welche beweist das es auch für uns als Corporation die richtige Entscheidung war.

Schreibe einen Kommentar