Archos präsentiert die neuen schnellen G9-Tablets mit 1,5GHz Dual-Core

Am 27. Juni 2011

Archos, bekannt für seine preisgünstigen Android Tablets, hat nun seine neue G9-Range vorgestellt, eine Serie von schnellen und dennoch preisgünstigen Tablets.

Verbaut wird der derzeit schnellste 1,5Ghz  Dual-Core Prozessor (OMAP 4 ARM Cortex A9), das aktuelle Android Honeycomb 3.1 mit Zugriff auf den Android Market. Dank dem schnellen Prozessor sind 1080p Videos kein Problem. Erstmals wird es bei Archos auch Modelle mit 3G-Unterstützung geben, ausserdem sorgt die 250GB Festplatte von Seagate für genügend Speicherkapazität.

Archos hat sich ja in kürzester Zeit zur Marke mit dem größten Tabletportfolio gemausert, es ist für fast alle Bedürfnisse ein Tablet verfügbar, vom winzigen Archos 28 mit 2,8-Zoll Touchscreen bis hin zum Archos 10.1 der mit den „großen“ auf dem Markt konkurrieren möchte und dank seines niedrigen Preises auch recht erfolgreich ist.

Mit den neuen Archos Tablets der G9-Serie möchte Archos nun einen Gang höher schalten und den aktuellen und auch kommenden Premium Tablets von Samsung und Apple den Kampf ansagen. Die vorgestellten technischen Daten können sich hierbei durchaus sehen lassen.

Da der eingebaute Dual-Core OMAP 4 mit ARM Cortex A9 Technologie auch problemlos mit 1080p Videos umgehen kann ist es auch nur allzu verständlich gewesen, dass Archos bei diesen Tablets auch auf ein wenig mehr Speicher setzt. Tablets die Flashspeicher einsetzen sind ja derzeit aufgrund der hohen Speicherpreise auf 64GB beschränkt. Mit der eingebauten 250GB Seagate Festplatte hat man hier deutlich mehr Speicher für seine HD-Filme, die ja immer ganz schön speicherhungrig sind. Dank 250GB Speicherplatz passen so bis zu 40 Filme in Full HD Auflösung auf ein Tablet, genug für die nächste Atlantiküberquerung oder die nächste Zugfahrt. Und wer sich Sorgen um die Dicke seines Tablets macht, die Tablets mit Festplatte sind nur 3mm dicker als die mit Flashspeicher.

Um auch für Spiele und grafiklastige Anwendungen Performance zu bieten wird in den neuen G9 Tablets ein NEON Graphics Co-Prozessor eingesetzt, ich bin sehr gespannt wie die Grafikleistung sein wird. Wie Archos angibt, soll das Surfen im Netz doppelt so schnell sein wie beim iPad 2 oder den NVidia Tegra 2 Tablets, auch hier möchte ich natürlich gerne sehen ob dies der Wahrheit entspricht.

Wie etwas weiter oben erwähnt hat Archos nun auch endlich eine 3G Unterstützung die sogar ganz interessant ist, denn sie beschränkt sich nicht nur auf das Tablet. Es handelt sich hierbei um einen UMTS-Stick der auch mit jedem Notebook verwendet werden kann und die G9 Tablets werden auf der Rückseite eine Aussparung besitzen, in die der Stick dann nahtlos eingeführt werden kann. Eine gute Idee wie ich finde, denn oftmals möchte man ja auch mit dem Notebook ins Internet und Tethering würde ja die Akkulaufzeit des Tablets verringern.

1080p Wiedergabe auf einem Tablet macht natürlich noch mehr Spass wenn man dank eines HDMI-Ports auch den Fernseher damit befeuern kann. Dank der App „Archos Remote Control für Android“ kann man dann das Tablet einfach an den Fernseher anschließen und mittels einem Android Smartphone von der Ferne bedienen, man muss also nicht ständig zum Tablet laufen und dort alles einstellen, wie es beispielsweise derzeit beim iPad 2 noch der Fall ist.

Kommen wir nun zur Verfügbarkeit und einer weiteren wichtigen Sache, dem Preis. Das Archos 8-Zoll Tablet der G9-Serie wird ab 249€ verkauft und die 10-Zoll Variante ab 299€. Beide Tablets, das Archos 80 G9 und das Archos 101 G9 werden ab Ende September in den Handel kommen und erstmalig Anfang September auf der IFA ausgestellt werden.

Eine Sache unterscheidet die beiden Tablets noch voneinander, das Archos 80 G9 hat ein 4:3 Display mit einer Auflösung von 1024×768 und eignet sich so eher zum Surfen oder zum Lesen von Ebooks, das Archos 101 G9 hat ein 16:10 Display mit einer Auflösung von 1280×800 und ist somit ideal für Filme.

Bilder

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar