Details zur neuen Sony A77 & A65

Am 24. August 2011

Sony hat heute die neue A77 und auch das kleinere Modell A65 vorgestellt. Das neue Top-Modell der Sony SLT-Serie heißt nunmehr Sony A77 und stellt den Nachfolger der alten A700 dar. Mit sage und schreibe 12 Bildern pro Sekunde (A77), bzw. 10 Bildern pro Sekunde (A65) im Foto-Modus, gehören die neun Modelle mit zu den schnellsten ihrer Klasse.

Damit diese Fotos auch scharf sind hat die A77 ein 19 Punkt AF System mit sage und schreibe 11 Kreuzsensoren (Die A65 hat mit 15 Punkte und 3 Kreuzsensoren, manch Einsteiger-DSLR hat gerade einmal einen Kreuzsensor). Und damit die 11 Bilder auch schnell in die Karte kommen beträgt die Auslöseverzögerung, bei Verwendung des neuen optionalen elektronischen 1. Vorhanges, nur 0.05 Sekunden.

Und wer dann auch noch Bewegungen einfrieren muss, der kann dies bei der A77 mit einer Aufnahmegeschwindigkeit von bis zu 1/8000s tun. Die Blitzsyncronisationszeit liegt allerdings bei gängigen 1/250s.

Fotos nimmt die A77 im übrigen mit bis zu 24,3 Megapixeln auf. Dafür bietet sie zwei Formate, das gängige 2:3 und auch 16:9.

Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 100 bis ISO 16.000, das ist ideal für Fotos und vor allem auch Videos bei schlechtem Licht. Optional kann die ISO sogar auf 50 heruntergesetzt werden und bis auf 25.600 angehoben. Das gilt für die A77 ebenso wie für die A65.

Im Gegensatz zu normalen DSLR Kameras verfügen die SLT Kameras über keinen Klappspiegel, daher sind sie viel kostengünstiger auf schnellere Bildfrequenzen zu bekommen. Der Spiegel bei den Kameras ist starr und Teildurchlässig. Dadurch kann er auch nicht mehr für einen Optischen Sucher genutzt werden, aus diesem Grund haben SLT Kameras einen Digitalen Sucher, also einen kleinen hochauflösenden Monitor. Natürlich zusätzlich zum Normalen Monitor.

Der Digitale Sucher (auch EVF (Electronic Viewfinder) genannt) bei der A77 ist ein OLED-Display mit einer Auflösung von 1024×768 Pixeln. Zum Vergleich, der EVF an der alten A55 hat lediglich 800×600 Pixel. Er zeigt 100% des Bildausschnittes und hat eine Vergößerung von 1.09x (Die Canon EOS 7D DSLR hat 1.0x). Damit bietet er ein sehr großes Bild, und der Vorteil gegenüber einer D-SLR, während man Videos aufnimmt, hat man im Sucher auch ein Bild.

Wer möchte kann natürlich trotzdem den 3″ TFT-LCD Monitor der Kamera benutzen. Dieser ist Sony-typisch ist dreh- und neigbar, leider nicht wie bei Canon 60D zur Seite schwenkbar. Absolut unpraktisch wenn man sich selber mit Hilfe eines Statives filmen möchte. Die Auflösung des 3″ Monitors ist mit 921.600 Bildpunkten auch wesentlich geringer als die des EVF. Allerdings ausreichend.

Abschließend noch kurz etwas zum Thema Video. Selbstverständlich kann die Kamera Videos mit bis zu 1920×1080 und 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Und das sogar Progressiv. Aufgezeichnet wird mittels AVCHD, kleinere Auflösungen sind ebenso möglich wie die Nutzung des schnellen Phasen-AF während der Videoaufzeichnung.

Soviel erst einmal zu den neuen Sony SLT Modellen, wir sind gespannt wann sie in den Läden steht.
(i.)

Kerndaten A77

  • 24MP CMOS Sensor
  • 12fps Kontinuierliches Fotografieren mit Autofocus
  • 1080p60 Filme mit Autofocus
  • 2.4 Megapixel OLED Sucher
  • 1/8000s maximale Auslösegeschwindigkeit. Auslöser auf bis zu 150.000 Auslösungen ausgelegt
  • ISO 100 – 16,000 (25,600 mit multi-image Kombination)
  • Auto ISO mit einstellbarem Oberen und unterem Limit
  • Optional, Profil-basierte Objektivkorrektur
  • swivel 920k Pixel LCD Bildschirm
  • Built-in GPS
  • Top panel LCD
  • StereoMikrofon und externer Mikrofonanschluss
  • AF Micro Justierung
  • Gehäuse aus Magnesium-Legierung und Kunststoff
  • Videoaufzeichnung in AVCHD und MP4Abmessung A77: 143 x 104 x 81 mm
    Gewicht A77 (nur Body): 653g

Bilder

Sony Alpha A65

via

Sony Alpha A77

 

Autor :

  • imroe

Schreibe einen Kommentar