NVidia stellt Project Kal-El den mobilen Quad-Core Prozessor offiziell vor

Am 22. September 2011

Das erste Mal wurde Project Kal-El kurz vor dem Mobile World Congress angekündigt. Es war zu dem Zeitpunkt der erste mobile Quad-Core  Prozessor und jetzt nach seiner offiziellen Vorstellung ist es immer noch der einzige mobile Quad-Core auf dem Markt. Zwar haben andere Unternehmen bereits angekündigt auch in den Bereich einzusteigen, aber dort dauert es wohl noch ein wenig. Das lustige ist eigentlich das die dritte Generation von Tegra, also Tegra 3 eigentlich ein SoC (System on a Chip) mit fünf Kernen ist.

Tablet mit Tegra 3 auf dem MWC 2011

NVidia hat Tegra 3 neben den vier normalen Kernen noch einen fünften Kern spendiert, der Companion benannt wurde. Dieser soll mit ca. 500MHz arbeiten und sehr sparsam arbeiten. Bei rechenintensiven Aufgaben sollen dann die normalen Kerne übernehmen, die auf 1GHz  getaktet sind. Somit soll Tegra 3 bei normalen Aufgaben sehr stromsparend sein.

Für Hintergrundaufgaben wie das abrufen von Emails oder Social Media Informationen und Audiowiedergabe soll der Companion dafür sorgen das hier wenig Strom benötigt wird und das Tablet eine lange Akkulaufzeit erhalten kann. Bei Volllast sollen aber trotzdem nur vier Kerne voll aktiviert werden, nicht jedoch der Companion.  Dies liegt daran das Android vier gleich getaktete Kerne benötigt und der Companion würde somit die anderen Kerne in der Performance herunterziehen.

Mit den vier Kernen sollen dann Spiele in Konsolenqualität möglich sein. Die ersten Geräte mit NVidia Tegra 3 sollen sogar schon Ende 2011 erhältlich sein. NVidia spricht sogar von Smartphones, leider wurde noch nicht konkret von einem Datum oder einem Hersteller gesprochen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar