Iris ist Siri für Android

Am 22. Oktober 2011

Siri, der neue persönliche Assistent für das Apple iPhone 4S, ist ein sehr interessantes und praktisches Feature (wenn es denn einmal funktioniert). Apple muss nur noch (zumindest in der deutschen Version) an der Spracherkennung feilen und schon könnte ich mir vorstellen mehr Aufgaben und Fragen an Siri zu übergeben. Da Apple die Spracherkennung nicht erfunden hat, steht es natürlich jedem Entwickler frei sich solch einen Assistenten für ein Betriebssystem seiner Wahl selbst zu programmieren. So ist es nun für Android geschehen und zwar haben die Entwickler von Dexetra, inspiriert durch Apple’s Siri, Iris vorgestellt, einen persönlichen Assistenten aber für Android.

20111022-105932.jpg

Es können dann Befehle sowie Fragen an Iris übergeben werden, die dann (idealerweise) ausgeführt oder beantwortet werden.

Man kann Iris ab jetzt offiziell vom Android Market herunterladen und ausprobieren. Ihr benötigt dafür ein Smartphone oder Tablet mit Android 2.2 oder höher, 444kb freien Speicherplatz und ein eingebautes Mikrofon ist sicherlich auch nicht verkehrt.

Ihr könnt euch auch sicher sein, dass ich Iris gegen Siri antreten lasse, in einem Wettstreit der persönlichen Assistenten.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

5 Responses to “Iris ist Siri für Android”

  1. Klaus sagte am 22.10.2011 um 23:23

    Datenkrake, will Kontaktdaten lesen -> epic fail!

    • Johannes sagte am 23.10.2011 um 01:23

      @Klaus: Mh, muss die App nicht Zugriff auf die Kontakte haben wenn sie die Kontakte durchsuchen muss? Wenn ich sage : „Ruf xy an“? Dafür muss Zugriff auf die Kontakte bestehen.

  2. hmpf sagte am 23.10.2011 um 08:59

    @Johannes: Richtig, die Berechtigungen gehen zwar relativ weit, aber das ist auch zwingend für den Dienst erforderlich.

  3. Lars sagte am 23.10.2011 um 12:21

    Wer brauch den sowas eigentlich? Apple hat jetzt Siri und nun braucht Android sowas nun auch? Siri ist einfach hirnloser Müll.. bei einer Freundin ausprobiert, Siri hat vielleicht 30% von dem erkannt was ich gesprochen habe, was zu erwarten war..

    Ausserdem frage ich nun lieber mein iPhone nach einem guten Restaurant statt Passanten auf der Straße? Wir entfernen uns immer mehr von der Realität und reden lieber mit Maschinen als mit Menschen? Wir diktieren dem Smartphone eine Email oder SMS und lassen uns SMS und Emails vorlesen? Wieso rufen wir dann nicht gleich bei dem Kontakt an? Ist schneller, einfacher, sozialer..

  4. Jomei sagte am 23.10.2011 um 14:19

    @Klaus. Woe ich solche User wie Dich mag. Denken nur von 12 Uhr bis Mittag und maulen dann rum wegen Zugriffsrechten.

Schreibe einen Kommentar