Motorola Xoom 2 im Test – Leider kein gutes Fazit

Am 12. Dezember 2011

Die Kollegen von TheVerge konnten sich das neue Motorola Xoom 2 einmal ein bisschen genauer anschauen und haben das 10-Zoll Tablet mit Dual-Core Prozessor ausführlich getestet. Vom Gewicht und von der Dicke ähnelt es dem Apple iPad 2 und kann somit mit den aktuellen Tablets mithalten. Das Design sollte theoretisch absolut sicher vor den Apple Anwälten sein, denn es ähnelt in absolut keinster Weise dem iPad 2. Die Ecken wurden sogar extra leicht eingeschnitten und sind nicht abgerundet, ein schönes Design wie ich finde.

Im Inneren arbeitet ein 1,2Ghz Dual-Core Prozessor der im Quadrant Benchmark Test mit 2780 Punkten abschneidet, zum Vergleich hat der Vorgänger Motorola Xoom mit NVidia Tegra 2 (1GHz Dual-Core) „nur“ 1024 Punkte erreicht, das ASUS Eee Pad Transformer Prime mit NVidia Tegra 3 kommt auf 3132 Punkte in Quadrant. Die Akkulaufzeit kann leider nicht überzeugen, so kamen die Kollegen auf eine durchschnittliche Akkulaufzeit von 4:56 Stunden, selbst das Quad-Core Tablet Transformer Prime kam auf 5:09 Stunden und das Samsung Galaxy Tab 10.1 auf 6:37 Stunden.

Leider waren die Kollegen mit der Software ganz und garnicht zufrieden, das installierte Android Honeycomb 3.2 ist leider auf dem Xoom 2 recht fehlerbehaftet. Das System könnte eigentlich mehr leisten, wird aber durch das Betriebssystem irgendwie verlangsamt. Hier wird auf eine schnelle Abhilfe durch Android 4.0 Ice Cream Sandwich gehofft.

Das Fazit hört sich auf jeden Fall nicht so gut an, so kann derzeit keine Kaufempfehlung gegeben werden, was ich schade finde. Meiner Meinung nach hätte Motorola hier aber auch auf einen Quad-Core Prozessor setzen sollen, denn es ist einfach noch zu nah am Motorola Xoom angesiedelt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar