LED Lenser X7R im Test

Am 26. März 2012

Ich habe von Zweibrüder Optoelectronics die LED Lenser X7R erhalten und sie mir einmal genauer anschauen zu können. Wem die Firma kein Begriff ist, Zweibrüder hat sich auf die Herstellung hochwertiger und vor allem leuchtstarker LED-Taschenlampen spezialisiert. Ich hatte bereits vor einigen Monaten ein Modell im Test und zwar die LED Lenser M7R.

Die LED Lenser X7R unterscheidet sich vor allem optisch von anderen Modellen, denn hier kommen gleich zwei LEDs zum Einsatz, die mittels der X-Lens Technology gebündelt werden um so die optimale Helligkeit zu erhalten. Dank dem Advanced Focus System könnt ihr ausserdem noch mit einem schnellen Handgriff von einem großen Lichtkegel zu einem kleinen aber dafür weitaus helleren Lichtkegel schalten um so besser punktuell ausleuchten zu können.

Die Taschenlampe kommt in einem kleinen Kunststoffköfferchen mit einer Menge Zubehör. Das „R“ am Ende des Produktnamen steht für „rechargable“, im Lieferumfang ist deshalb ein Lithium-Ion Akku mit einer Kapazität von 2200mAh. Ausserdem natürlich noch das Netzteil zum Aufladen. Was sehr praktisch ist: Ihr müsst zum Aufladen nicht den Akku entfernen, sondern müsst die Taschenlampe einfach nur mit dem Netzteil verbinden, da dieses über einen magnetischen Kopf verfügt.

Ebenfalls im Lieferumfang ist eine Wandhalterung mit den passenden Dübeln und Schrauben um der Taschenlampe bei euch zuhause einen festen Standort zu geben, auf jeden Fall ratsam wenn es z.B. zu einem Stromausfall kommt und jeder genau weiß wo sich eine Taschenlampe befindet. An der Wandhalterung kann man auch gleich das Netzteil anbringen, um so die Taschenlampe auch immer aufgeladen zu halten. Mir gefällt dass man die X7R auch mittels USB am Notebook aufladen kann, für unterwegs sicher keine schlechte Idee!

Die X7R ist sehr hochwertig verbaut, der Griff besteht aus Metall und der bewegliche Lampenkopf mit dem man den Fokus ändern kann besteht aus Kunststoff.

Natürlich handelt es sich nicht einfach nur um eine normale Taschenlampe, in der X7R steckt noch so einiges an Technik, unter anderem auch ein Mikrocontroller. Wir haben acht verschiedene Funktionen die wir über den auf der Hinterseite angebrachten Knopf einstellen können. Durch kurzes betätigen kann man beispielsweise morsen, denn wenn man wieder loslässt geht das Licht auch wieder aus. Wenn man dann die Taschenlampe normal einschaltet kann man durch leichtes drücken des Knopfes noch die anderen Funktionen aktivieren. Wenn man es nicht so hell braucht (die X7R hat 500 Lumen und ist somit wirklich sehr hell!), dann kann man den Energiesparmodus aktivieren, dass spart euch auf jeden Fall Akkulaufzeit! Dann gibt es noch ein Blinken um beispielsweise auf sich aufmerksam zu machen. Auch an ein vordefiniertes SOS wurde gedacht und so könnt ihr wenn ihr in den Bergen feststeckt einfach die Lampe auf SOS schalten und müsst nicht immer selber den Knopf drücken. Dann gibt es noch den Defence Mode der schnell aufeinanderfolgende Lichtblitze aussendet, die dann einen potentiellen Angreifer irritieren sollen.

Da die Lampe wirklich sehr hell ist, solltet ihr generell darauf aufpassen niemanden damit zu blenden oder sie auf Autos zu richten, vor allem wenn man sie auf punktuelle Beleuchtung gestellt hat ist sie wirklich sehr hell.

Schaut euch auf jeden Fall mein Hands On Video an, ich habe die Lampe auch noch mit nach draußen genommen und zeige euch dort die ganzen Funktionen!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar