Plant Google eine eigene NEXUS Smartphone Serie mit Android 5.0?

Am 16. Mai 2012

Trotz dessen das Google mit Motorola Mobility Zugriff auf einen mehr als etablierten Handy und Smartphonehersteller hat, soll  Google laut einem Bericht des angesehen Wall Street Journal eine Kooperation  mit weiteren Smartphone-Herstellern planen bzw. bereits in der Umsetzung haben, um in naher Zukunft deren Mobilfunk-Produkte mit einem Nexus-Branding über den Google-eigenen Webshop „Play Store“ direkt an die Kunden zu verkaufen. Google hat vor kurzem  damit begonnen, über eben diesen Play Store, ehemals Android Market, erste Hardware in Form des aktuellen Nexus-Flaggschiffs Galaxy Nexus anzubieten.

Dieser Vertriebsweg wird wohl auch für die kommenden Nexus Android-5.0-Smartphones gewählt werden. Während der Play Store derzeit nur in den USA für Hardware nutzbar ist, soll er bald auch für Europa und Asien geöffnet werden. Zusätzlich zum Play Store sollen die neue Geräte aber auch über die klassischen Vertriebswege verfügbar sein. Berichten zufolge ist der Start des neuen Nexus-Programms bereits für Ende dieses Jahres geplant. Den neu „akquirierten“ Hardware-Partnern bietet Google einen vorzeitigen Zugang zur nächsten Version des Smartphone-Betriebssystems Android 5, das derzeit unter dem Projektnamen „Jelly Bean“ entwickelt wird. Diese neue Vorgehensweise seitens Google ist eine vollständige Abkehr von der bisherigen Praktik, in der jeweils ein Hersteller das Nexus-Smartphone bauen durfte, das einerseits als Aushängeschild der neuen Android-Version fungiert, andererseits als Entwicklergerät genutzt werden kann, da es auf einer Stock-Android-Version ohne spezielle Anpassungen der Nutzeroberfläche und Tweaks à la Touchwiz oder Sense daherkommt.

Mit dem begonnenen und in Zukunft erweiterten Direktverkauf an die Kunden löst sich Google von der Macht der Netzbetreiber, über die in vielen Ländern der Großteil des Handy-Absatzes läuft. Außerdem bekommt Google so wieder mehr Kontrolle über sein Android-Betriebssystem, denn im Tausch für den exklusiven Zugang zum System werden sich die, in dieses Projekt involvierten Hersteller wohl verpflichten müssen, die Software nicht zu verändern.

Die neue Strategie würde auf jeden Fall zu einer Win-Win-Situation für Produzenten und Abnehmer führen. Kunden hätten weit mehr Auswahl und Hersteller die gleichen Chancen.

Quelle: Nexustalk

Autor :

Markus ist für News zu Smartphones und Mobilfunktarifen zuständig.

One Response to “Plant Google eine eigene NEXUS Smartphone Serie mit Android 5.0?”

  1. Lukas sagte am 19.05.2012 um 11:12

    Wenn Android, dann NUR ein Nexus!

Schreibe einen Kommentar