Das dünnste Smartphone der Welt – Made by OPPO

Am 29. Mai 2012 von
singleimage

Oppo hat nun in China mit dem Oppo Finder das bis jetzt dünnste Android-Smartphone der Welt vorgestellt. Erstaunlicherweise passt sogar noch gute Technik rein…und ja: Der Trend auf dem Smartphone-Markt geht mehr als eindeutig  in Richtung dünner Bauweisen. Angefangen mit dem 9,3 Millimeter dicken iPhone , dann Samsung mit dem 8,45 Millimeter Galaxy S II.

Ende letzten Jahres stellte vorgestellte Motorola dann das Droid RAZR mit 7,1 Millimeter Dicke vor und Huawei legte mit dem 6,68 Millimeter Ascend P1 S die bis dato gültige Bestemarke. Doch heute präsentiert der chinesische Hersteller Oppo ein Smartphone, welches im Thema Gehäusedicke alle bisher erschienenen Geräte in den Schatten stellt: Das mit dem Titel  Finder“ versehene Gerät trumpft mit gerade einmal 6,65 Millimetern an der dicksten Stelle auf. Gut nur 0,03 Millimeter dünner als das Ascend P1 S – aber es ist eben dünner.

 

Trotz geringster Abmessungen ist die Ausstattung des Oppo Finder recht ansehnlich: 1,5 GHz starker Dual-Core-Prozesso, 1 GB großen Arbeitsspeicher, 16 GB internen Speicher sowie einen 4,3 Zoll großes Super-AMOLED-Display, eine 8,0-Megapixel-Kamera mit 1080p-Videoaufnahme auf der Rückseite und eine 1,3-Megapixel-Kamera mit 720p-Videoaufnahme frontseitig.  Als Betriebssystem kommt Android 4.0 zum Einsatz.  Optisch in dezentem Schwarz mit silbernem Rahmen gehalten, orientiert sich das Oppo Finder im Design an den Rest des Marktes an.

Der Preis des Oppo Finder soll bei 3999 Yuan liegen, was in etwa 632 US-Dollar entspricht. Verfügbar ist das Gerät in China ab Juni.

Quelle

Autor :

Markus ist für News zu Smartphones und Mobilfunktarifen zuständig.

Schreibe einen Kommentar