TrekStor mit Großangriff auf der IFA

Am 24. August 2012

Zum Start der diesjährigen IFA in Berlin wird TrekStor eine ganze Menge neuer Produkte vorstellen. Darunter zu finden sind ein EBook Reader, drei neue Android Tablets und DVB-T Lösungen für iPhone, iPad und Mac.

Der neue eReader „Pyrus Wifi“ von TrekStor ist mit einem Digital Ink Display ausgestattet. Neben diesem besitzt der eBook Reader WLAN und ist mit einer MP3-Funktion ausgestattet. Hier bleibt abzuwarten, ob z.B. das gleichzeitige Musik hören und Bücher lesen möglich ist. Ist das der Fall, so erspart sich der Nutzer ein Gerät.

Außerdem wird TrekStor drei neue Android Tablets veröffentlichen. Diese werden unter dem Namen SufTabs vorgestellt. Die SurfTabs ventos 8.0 und ventos 9.7 verfügen beide über einen DualCore-Prozessor, HDMI und Bluetooth. Die Geräte kommen in den Größen 8- und 9,7-Zoll. Zu den beiden größeren Geräten wird sich zudem noch ein 7 Zoll Tablet mit dem Namen SurfTab breeze 7 hinzugesellen. Bei dem kompakten 7 Zoll Tablet wird ein SingleCore-Prozessor eingesetzt. Eine Kamera in der Front rundet das SurfTab breeze 7 dann ab.

Das aktuelle Portfolio an Festplatten, MP3-Playern und Home-Entertainment-Lösungen des Lorscher Unternehmens, wird durch zwei neue DVB-T Adapter für iPad, iPhone, sowie Mac ergänzt. Die DVB-T Adapter werden die Namen „i.Gear Terres“, bzw. „Terres mini“ besitzen. Beide werden mit EPG, Recording und Timehift-Funktion ausgestattet.

Der Einstieg in den Tablet-Markt steht somit für das Lorscher Unternehmen TrekStor kurz bevor. Hier bleibt jedoch die Frage des Erfolgs. Wird TrekStor es schaffen, sich im Tablet-Markt zu etablieren oder ist die Konkurrenz von Samsung und Google in diesem Bereich zu stark. Das wird sich nach ersten Tests auf und nach der IFA zeigen.

Autor :

Als Allrounder kümmert sich Niklas bei Newgadgets.de um alle Themengebiete der Technik

One Response to “TrekStor mit Großangriff auf der IFA”

  1. Christoph sagte am 24.08.2012 um 19:33

    Hi Johannes,

    ich wollte fragen ob es sich für einen Technik Freak lohnt sich einen Fachbesucherausweis zuholen.

    PS: Wann bist du auf der IFA

Schreibe einen Kommentar