Google Reader geht in 2 Tagen offline

Am 29. Juni 2013 von
singleimage

Über Jahre hinweg war der Google Reader die zentrale Anlaufstelle für Millionen Benutzer. Es war einer der beliebtesten RSS-Reader weil er einfach zu bedienen war und die Inhalte schön übersichtlich anzeigte. Ab dem 1. Juli ist der Google Reader leider Geschichte, Google hatte dies bereits Mitte März angekündigt.

Die Beweggründe sind leider für viele nicht nachvollziehbar, angeblich sanken die Benutzerzahlen des Readers weshalb sich Google dazu entschlossen hat diesen zum 1. Juli einzustellen. Ich bin mir aber dennoch sicher dass er (auch heute und morgen) noch von vielen genutzt wird. Ich werde den Google Reader auf jeden Fall vermissen, mache mich aber natürlich schon einmal auf die Suche nach guten Alternativen. Sobald ich diese selbst einmal getestet habe, werde ich euch einige vorstellen.

Falls ihr es noch nicht getan habt solltet ihr natürlich umgehend eure Daten sichern, denn sobald Google Reader abgeschaltet ist, sind auch diese weg. Google bietet mit Takeout auch den passenden Service dazu an, hier könnt ihr einfach eure Abonnements direkt herunterladen um die ggf. in einen anderen Reader zu importieren.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

5 Responses to “Google Reader geht in 2 Tagen offline”

  1. al-d82 sagte am 30.06.2013 um 12:10

    Da ich es nie benutzt habe wir es für mich verschmerzbar sein wenn der G-Reader off geht. Gibt ja einiges an Alternativen

  2. AppDevPro sagte am 30.06.2013 um 13:11

    Es war einfach der beste RSS-Reader der Welt..

  3. Metalhead6 sagte am 30.06.2013 um 17:09

    Ich sehe eh keinen Vorteil bei rss-readern! Wenn ich auf dem neusten Stand seien will gehe ich einfach auf die entsprechenden Newsseiten!

  4. Sebastian Merzinger sagte am 30.06.2013 um 17:50

    Farewell good friend… ;((

  5. Amourik sagte am 30.06.2013 um 21:56

    Der beste Reader ist nun weg

Schreibe einen Kommentar