LG G2 Feeling auf jedem Android-Smartphone

Am 11. September 2013 von
singleimage

LG hat im Google Play Store einen G2 Emulator bereitgestellt um anderen Android-Nutzern zu zeigen was das LG G2 so alles für Softwarefeatures m it sich bringt.

Da die Hardware sich in letzter Zeit immer ähnlicher wird, kann man Highend-Smartphones nur noch schlecht miteinander vergleichen, denn sie sind eigentlich von der Leistung her beinahe identisch. Auch setzen die Hersteller allesamt auf hochwertige Kameras, was die Entscheidung nicht leichter macht. Den größten Unterschied macht am Ende die User-Experience aus und da die meisten Hersteller ihre eigene Benutzeroberfläche über Android legen unterscheiden sich die Smartphone meist nur noch in der Bedienung. LG ist so überzeugt von seiner UI dass sie mit dem G2 Emulator anderen Android-Nutzern spezielle Features demonstrieren wollen die mit dem G2 möglich sind, um diese dann am Ende für sich zu gewinnen.

Es werden sechs Softwarefeatures demonstriert:

KnockON – schaltet durch zweifaches Antippen den Bildschirm ein oder aus

Guest Mode – schützt vertrauliche Inhalte des Smartphone-Eigentümers, indem er nur voreingestellte Apps anzeigt, wenn ein Gast das Smartphone mit einem speziellen zweiten Passwort bzw. Swipe-Muster entsperrt.

Capture Plus – ermöglicht es, ein Foto einer gesamten Webseite zu speichern, auch wenn sich Teile der Seite außerhalb des Bildschirms befinden

Slide Aside – Für einfaches Multitasking schiebt man aktive Apps einfach mittels eines Drei-Finger-Griffs auf die Seite

QuickMemo – Speichert auf dem Bildschirm erzeugte Notizen samt Hintergrundbild, um Kommentare hinzuzufügen oder mit anderen zu teilen

Clip Tray – Eine erweiterte Zwischenablage

Vor allem Capture Plus und Clip Tray hätte ich natürlich auch gerne direkt auf meinem Smartphone, denn das sind Funktionen die ich oft und gerne nutze und der Einfachheit halber möchte ich diese direkt ins System integriert haben und nicht noch als App herunterladen müssen.

Ich konnte auf der IFA 2013 ein bisschen mit dem LG G2 arbeiten und muss sagen dass es mir auch vom Design gut gefallen hat. Der dünne Rahmen um das Display fällt auf und so wirkt auch das Smartphone recht schlank. Dass LG als erster Hersteller die Tasten statt auf der Vorderseite und der Seite auf die Rückseite verlagert hat war ein mutiger Schritt, denn solche Änderungen schrecken ja erst einmal ab. Die Lautstärketasten auf der Rückseite sind aber sogar sehr intuitiv und leicht zu erreichen und deshalb war es genau die richtige Entscheidung diesen Schritt zu gehen – wer weiß, vielleicht greifen andere Hersteller diese Idee auch bald auf.

Für die Softwarefeatures ladet ihr euch am besten einfach mal den Emulator herunter und schaut ob das genau die Features sind die euch bei eurem Smartphone bisher gefehlt haben.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar