Google arbeitet an der smarten Kontaktlinse für Diabetiker

Am 18. Januar 2014

Auf der CES wurde es bereits deutlich, 2014 ist das Jahr für Wearables. Er beschreibt tragbare Gadgets wie beispielsweise die Smartglasses, Smartwatches, aber auch Fitnessarmbänder und alles andere smarte dass wir am Körper tragen können. Google ist ja mit Google Glass Vorreiter im Bereich der Wearables und will nun einen Schritt weiter gehen und zwar mit smarten Kontaktlinsen.

Das klingt jetzt natürlich wie aus einem Science-Fiction-Film und ich bin mir sicher die meisten stellen sich jetzt vor dass diese Kontaktlinse uns direkt Informationen vors Auge projizieren kann, so wird es aber leider noch nicht sein. Bei dieser smarten Kontaktlinse handelt es sich eher um ein System was uns durch eine kleine LED über bestimmte Zustände informieren könnte. Derzeit ist aber noch nicht einmal die LED verbaut. Es handelt sich bislang um einen Wireless-Chip und einen Glucosesensor. Nun kann sich ja auch schon jeder denken für welchen Anwendungsbereich man dies gebrauchen könnte.

infographic-e1389916077325

Schlagt euch also schon mal aus dem Kopf wie der Terminator herumzulaufen und Menschen mit euren smarten Kontaktlinsen zu scannen, vorerst wird man es für den medizinischen Zweck einsetzen und die Idee finde ich richtig gut. Google arbeitet bereits daran eine winzige LED zu verbauen die dann auch gleich Informationen an den Träger geben kann. So würde man sich den Wireless Chip sparen, der Informationen versenden muss. Durch die LED könnte jeder selbst im Spiegel schauen ob der Blutzuckerspiegel im positiven oder kritischen Bereich liegt.

Google ist natürlich nicht das erste Unternehmen welches an dieser Technik forscht, Microsoft hat zusammen mit einer Universität bereits in den vergangenen Jahren an solch einer Kontaktlinse gearbeitet, wie das folgende Video zeigt.

Es bleibt aber noch abzuwarten wann wir damit rechnen können, es wird wohl noch einige Jahre Forschungsarbeit geben.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

4 Responses to “Google arbeitet an der smarten Kontaktlinse für Diabetiker”

  1. Stefan sagte am 18.01.2014 um 18:22

    Sieh an, Sieh an. Der Johannes hat ja ein neues Design auf seinem Blog 🙂

    Also smarte Kontaktlinsen fände ich cool. Hab selbst welche, natürlich ohne Technik. Aber das ganze Prinzip lässt sich medizinisch gesehen sicherlich weiter ausbauen.

    Ich würde mal behaupten, das man somit auch verschiedene Augenkrankheiten entgegen wirken kann, wie zum Beispiel einer Grün/Rot Schwäche, die mit entsprechender Beleuchtung oder Farblicher Trübheit entsprechend ausgeglichen werden können. Im Prinzip sind die Möglichkeiten fast ja unendlich.

    Mfg
    Stefan

    • Johannes sagte am 18.01.2014 um 18:53

      Na guten Morgen aber auch 🙂 Seit Juli 2012 gibt es dieses neue Design hier 🙂

  2. Fabi sagte am 18.01.2014 um 18:31

    Jetzt müsste es nur noch ein flexibles, halbtransparentes Display auf der Kontaktlinse geben.

    • Johannes sagte am 18.01.2014 um 18:54

      Das wird wohl noch einige Jahre dauern!

Schreibe einen Kommentar