LG G3 offiziell vorgestellt – Alle Informationen

Am 27. Mai 2014 von
singleimage

Soeben wurde das LG G3 offiziell in London im Rahmen einer weltweiten Vorstellung in 5 Städten vorgestellt. Es ist das derzeitige Spitzenmodell von LG und wenn man sich die technischen Daten anschaut auch ein würdiger Nachfolger vom LG G2.

Wie bei den meisten Spitzenmodellen wurde ja bereits im Vorfeld schon viel gemunkelt und auch schon einiges geleaked. Viele der technischen Daten und auch das Aussehen wurden vorher schon durch undichte Stellen im Unternehmen oder von Drittanbietern (z.B. Zubehörhersteller) veröffentlicht. Nun ist es aber endlich offiziell von LG vorgestellt worden und jetzt haben wir hier noch einmal die Gewissheit.

LG G3 - 4

Fangen wir gleich mal mit der Besonderheit an, dem Display. Das LG G3 verfügt über ein 5,5-Zoll Display mit einer Auflösung von Quad HD, was 2560 x 1440 Pixel entspricht und mit einer Pixeldichte von 538 ppi wirklich sehr hochauflösend ist. Wie auch beim Vorgänger hat LG hier auf einen dünnen Displayrahmen geachtet, welches das Smartphone trotz der Displaygröße nicht zu klobig wirken lässt.

Als Prozessor greift LG zum Qualcomm Snapdragon 801 Quad-Core mit einer Taktrate von 2,5 GHz, genügend Leistung also für alle Apps und Spiele die man im Google Play Store findet. Beim Arbeitsspeicher ist es ein wenig eigenartig, hier hat das Smartphone wohl 2 Gigabyte als auch 3 Gigabyte, es kommt darauf an welche Speichervariante ihr wählt. Wenn ihr 16 Gigabyte Speicher wählt, dann gibt es 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und bei 32 Gigabyte Speicher gibt es 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Ich weiß zwar nicht was das für einen Sinn macht, aber LG hat sich eben für dieses Modell entschieden. Vielleicht vermutet man dass ein Benutzer der sich 32 Gigabyte Speicher zulegt, diesen mit Spielen und hardwarehungrigen Apps füllt und deshalb mehr Arbeitsspeicher benötigt. Der Speicher für den Benutzer kann übrigens natürlich auch mittels microSD-Kartenleser erweitert werden.

Auf der Rückseite ist eine 13-Megapixel Kamera angebracht, die über einen optischen Bildstabilisator verfügt, damit eure Aufnahmen wackelfrei entstehen können. Natürlich ist auch noch eine LED auf der Rückseite damit ihr auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Ergebnisse erzielen könnt. Der Autofokus soll hier besonders gut arbeiten, denn hier kommt Infrarot-Technik, zum Einsatz um für einen genaueren und schnelleren Autofokus zu sorgen. Als Frontkamera wird eine 2,1-Megapixel Kamera eingesetzt.

Wie auch beim Vorgänger befinden sich die Tasten auf der Rückseite, nur wirkt es beim LG G3 deutlich eleganter und edler. Beim Gehäuse hat sich auch etwas getan, mit 8,9mm ist das Smartphone angenehm dünn und es hat ein Metallfinish. LG beschreibt es als eine Art Metallbeschichtung die aber wie auch beim LG G Flex selbstheilend ist und leichte Kratzer touchieren kann. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh und sollte hoffentlich für eine lange Akkulaufzeit sorgen. Als Betriebssystem kommt natürlich das aktuelle Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz. Von den Softwarefeatures hat hier natürlich wieder seine LG Benutzeroberfläche über Android gepackt und bietet auch den Knock Code an, der ja auch in den anderen aktuellen Modellen genutzt wird. Von der Konnektivität her ist WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth Smart Ready, NFC, SlimPort, A-GPS/Glonass und USB 2.0 mit an Bord.

LG G3 - 1

Das LG G3 wird in drei Farben auf den Markt kommen, einmal Metallic Black, Gold und Weiß. Ab morgen, den 28. Mai 2014 wird das LG G3 in Südkorea in den Verkauf gehen, danach werden wir an der Reihe sein, aber den Launchtermin möchte LG erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar