Treffen der Rockstars in München

Am 8. Juli 2014 von
singleimage

Letzte Woche konnte ich gleich zwei Rockstars auf einer Veranstaltung in München erleben. Die Salesforce1 World Tour machte Halt in der bayrischen Landeshauptstadt und hatte neben den neusten Cloudlösungen auch noch eine Überraschung parat.

Eröffnet wurde die Keynote nämlich von keinem geringeren als Yoshiki Hayashi, einen der wohl bekanntesten japanischen Rockstars. Als Gründer der Rockband X Japan kennt ihn in Japan so ziemlich jeder. Neben seiner Tätigkeit als Schlagzeuger ist er auch Pianist und so eröffnete er die Veranstaltung unter anderem mit Wind of Change von den Scorpions auf dem Flügel. Dabei war es eher Zufall dass Yoshiki anwesend war, mehr dazu aber später.

Der zweite Rockstar war Marc Benioff, der Gründer und CEO von Salesforce. Marc Benioff kann man durchaus ebenfalls als Rockstar bezeichnen, als Rockstar der IT-Branche. Der Selfmade Milliardär aus Kalifornien, der 1999 Salesforce gegründet hat, gilt als Pionier des Cloud Computing und sein Unternehmen als eines der am schnellsten wachsenden der Welt.

Benioff ist ein guter Freund von Yoshiki und so war es klar dass sich beide treffen wollten als Yoshiki sowieso in Paris war und Benioff in München. Mit der Bitte die Salesforce1 World Tour zu eröffnen wurde Yoshiki regelrecht überumpelt, sagte aber selbstverständlich zu und bescherte uns so einen schönen Start in die Veranstaltung.

Neben einigen allgemeinen Geschäftszahlen und -daten von Salesforce präsentierte Benioff anschließend auch seine größten Partner, unter anderem die Deutsche Telekom, Sony Computer Entertainment und die Coca Cola Erfrischungsgetränke GmbH.

marc benioff

Marc Benioff, CEO und Gründer von Salesforce

5.000 Anmeldungen gab es für die Veranstaltung die in der Neuen Messe Münchner stattfand, der Raum für die Keynote war bis auf den letzten Platz belegt und die Anwesenden lauschten gespannt den Worten von Benioff. Nach der Einführung wurden die neuen Plattformen von Salesforce vorgestellt und auch gleich Live demonstriert. Für mich als Gamer war übrigens die Demo von Sony Computer Entertainment sehr spannend, die direkt zeigten wie sie auf Erfolge (Trophäen im Spiel) ihrer Kunden, den Gamern, reagieren. Durch spezielle Kiosksysteme die beispielsweise in Einkaufszentren aufgestellt werden, können Gamer angesprochen werden. Wer sich die Keynote komplett anschauen möchte, der kann dies auf Youtube tun, denn dort wurde die gesamte Keynote, aufgeteilt in 10 Videos, hochgeladen.

Über den Mittag und Nachmittag verteilt fanden für die zahlreichen interessierten Geschäftspartner Breakout-Sessions zur Salesforce Plattform statt. Ausserdem wurde in einer großen Ausstellungshalle von den Partnern gezeigt wie sie Salesforce Produkte einsetzen.

ausstellung

Interessant fand ich das Salesforce Exacttarget Marketing Cloud Digital Command Center, welches mittels Radian6 ein umfangreiches Social Media Monitoring bot, mit benutzerdefinierten Filtern und einigen verschiedenen Visualisierungen für die Darstellung, ideal für das Marketing um beispielsweise Kampagnen im Auge zu behalten.

digital command center data

connected car

Connected Cars – Auch hier ein Thema

Zum Abschluss der Veranstaltung stellte Markus Franke, CIO der Coca Cola Erfrischungsgetränke GmbH noch einen typischen Arbeitsablauf einer der Aussendienstmitarbeiter vor. Einerseits interessant, da man auch mal sieht wo der Fokus in manchen Dingen bei der Firma liegt, andererseits sieht man auch wie das Unternehmen die Lösungen von Salesforce einsetzt um effizienter zu arbeiten. Wie Franke schilderte waren die Mitarbeiter begeistert als man die neue Lösung vorstellte, denn sie vereinfacht und beschleunigt die Abläufe ungemein.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Treffen der Rockstars in München”

  1. Meike Leopold sagte am 28.07.2014 um 11:59

    Hi Johannes, klingt so, als ob du einen interessanten Tag bei uns verbracht hast – freut mich sehr! viele Grüße, Meike

Schreibe einen Kommentar zu Meike Leopold