Gute und schlechte Nachrichten zum txtr Reader

Am 17. Dezember 2009

Es gibt die berühmte „gute und schlechte“ Nachricht bzgl. des txtr Reader. Die schlechte zuerst, so wie es sich gehört. Die erste Generation des txtr wird ohne das zuerst geplante WLAN kommen. Alle anderen technischen Daten bleiben unverändert. Die gute Nachricht ist, dass der Preis gesunken ist und zwar auf 299€, somit fällt der Preis des txtr-Reader unter die magische 300€-Grenze.

Da die WLAN-Funktion sowieso nur zweitrangig war (meiner Meinung nach) und eher die EDGE/GPRS Funktionalität wichtig ist, macht es mit persönlich nichts aus und ich freue mich über einen gesunkenen Preis. Man kann den txtr Reader bereits verbindlich vorbestellen.

Wer den txtr Reader nicht kennt, kann sich mein Video von der Frankfurter Buchmesse anschauen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “Gute und schlechte Nachrichten zum txtr Reader”

  1. Peter Brülls sagte am 19.12.2009 um 20:39

    Nun ja, die Nachricht ist nun auch schon fast drei Wochen alt. 🙂

    • Johannes sagte am 19.12.2009 um 20:45

      @Peter: Und weil sie drei Wochen alt ist darf man nichtmehr darüber schreiben? 🙂

Schreibe einen Kommentar