Facebook lässt Internet-Drohnen ab 2015 in die Luft

Am 24. September 2014

Vor einiger Zeit hat die mittlerweile sehr mächtig gewordene Firma Facebook ein Unternehmen aufgekauft, welches sich auf Drohnen spezialisiert. Der Grund führ diesen Kauf war die Ausbreitung des Internets auf Entwicklungsländer, welche bisher keinen bzw. fast keinen Zugang zum World Wide Web haben. Da Facebook so aber wichtiges Klientel verloren geht, planen sie, mit Hilfe von sogenannten Internet-Drohnen auch dort flächendeckend Empfang zu garantieren. Was Google etwa zeitgleich mit Project Loon umsetzen möchte, plant Facebook etwas anders.

Am Montag auf der Social Good Summit-Konferenz teilte Facebook nun mit, dass bereits sie mit Hochtouren im sogenannten Connectivity Lab an besagten Drohnen arbeiten. Nächstes Jahr sollen dann erste Tests in einem definierten Luftraum starten. Reif für den Einsatz in Lateinamerika, Afrika und Asien sind die unbemannten Flugzeuge dann, sofern alles nach Plan verläuft, in drei bis fünf Jahren.

Die komplett automatisch gesteuerten Flugzeuge haben in etwa die Größe einer Boeing 747, sind jedoch sehr leicht und komplett solarbetrieben. Verkehren sollen die Flugzeuge auf einer Höhe von etwa 18 bis 28 km und das sogar mehrere Monate ohne Landung. Wie die Netzabdeckung dann technisch und preislich geregelt wird, ist noch nicht bekannt. Ein Schritt in die richtige Richtung ist es aber definitiv.

Quelle: t3n

Autor :

Schreibe einen Kommentar