Chrome OS unterstützt jetzt Datenaustausch mit Android-Geräten

Am 7. Oktober 2014 von
singleimage

Eigentlich ist es ja schon ein wenig lustig und gleichzeitig traurig, dass es bis Version 38 des Chrome OS nicht möglich war, das Android-Smartphone per MTP mit dem Laptop zu verbinden. Wollte man also Bilder anschauen oder Videos von A nach B kopieren, musste man das über Dienste wie z.B. AirDroid tun.

Jetzt, mit dem heute erschienenen Update auf Chrome OS 38.0.2125.101, erhält die Dateien-App MTP-Support. Das bedeutet, dass man nicht nur das Android-Smartphone oder Tablet mit dem Chromebook zum einfachen Datenaustausch verbinden kann, sondern auch einige neuere Kameras, welche ebenfalls mit dem Media Transfer Protocol arbeiten. Vorteil? Es geht schnell und die SD-Karte kann während dem Zugriff noch weiter vom Gerät selbst verwendet werden. Nachteil? Beide Endgeräte müssen die Technologie unterstützen. Unter OS X und Linux ist das aber nicht immer ganz einfach.

Zu den weiteren Änderungen bei Version 38 des Google Chrome OS gehören nur weniger interessante Bugfixes, Sicherheits-Patches und ein paar Verbesserungen, was die Touchscreen-Bedienung des Betriebssystems angeht. Man merkt, Chrome OS macht sich. Auch, wenn es in meinen Augen in Deutschland noch nicht wirklich einsatzfähig ist (besonders, wenn man viel reist, da man dann oft kein Internet zur Verfügung hat), gefällt mir die Richtung, in welche sich die Betriebssysteme entwickeln. Wie seht ihr das?

via mobiFlip

Autor :

2 Responses to “Chrome OS unterstützt jetzt Datenaustausch mit Android-Geräten”

  1. stefko sagte am 07.10.2014 um 22:19

    ich kenn mich in der apple welt nicht so gut aus.
    ich weiß nicht ob iphone(s) auch mtp haben.
    aber um daten auf das iphone zu laden benutzt man meistens itunes. also einzusatzprogramm. auf dem win rechner ist das android telefon einfach ein wechseldatenträger und man kann rüber schieben was man will.
    und das es bei chrome erst jetzt der fall ist.
    das ist glaub nicht so schlimm.
    In Deutschland werden die Laptops eh
    erst seit März 2013 verkauft. und da is der marktanteil noch nicht so groß.

    • Karim Geiger sagte am 07.10.2014 um 22:23

      Das hat mit Chrome nichts zu tun, sondern mit Android. Da ist es seit einigen Versionen standardmäßig so, dass eben kein Wechseldatenträger mehr angezeigt wird, sondern das ganze per MTP abgehandelt wird. Hat den Vorteil, dass beide Geräte synchron darauf zugreifen können. Manche Hersteller implementieren das aber bei den Android-Smartphones nicht bzw. anders, das funktioniert dann auch unter Chrome OS (seit immer).

Schreibe einen Kommentar