Android Wear: WLAN und Gesten geplant

Am 10. März 2015 von
singleimage

Besitzer einer Smartwatch, welche mit Android Wear betrieben wird, wissen nur zu gut, dass das darauf verwendete Betriebssystem alles andere als ausgereift ist. Man merkt, dass es einfach eine auf Uhren angepasste Android-Version ist, welche weder sonderlich intuitiv, noch featurereich ist.

Mit dem kommenden Update möchte man bei Google damit ein Ende setzen, hat The Verge erfahren. Geplant ist nicht nur eine durchdachtere Oberfläche, welche den Zugriff auf Kontakte sowie Android Wear-Apps wesentlich einfacher macht, sondern auch die Unterstützung für Gesten.

Freuen wir also darauf, dass wir in Zukunft wild mit den Armen umherwedeln, um die nächste Benachrichtigung zu sehen. Denn bald wird man durch Bewegung des Arms durch die Karten wischen können, um nicht beide Hände dafür frei haben zu müssen. Ich bin allerdings etwas skeptisch, ob das in der Theorie gut klappt, oder wie so oft entweder gar nicht anspringt oder nur dann, wenn man es genau nicht brauchen kann. Hoffen wir auf das Beste!

Eine definitiv interessante Neuerung wird der WLAN-Support sein. Was viele nicht wissen: Die meisten Smartwatches, welche man momentan mit Android Wear kaufen kann, kommen mit integriertem WLAN. Das ist zwar deaktiviert, da es von Android Wear nicht unterstützt wird, aber vorhanden und funktionsfähig. Mit dem kommenden Update kann man nun also – sofern The Verge Recht behalten soll – die Uhr auch verwenden, wenn das Smartphone mal gerade nicht in Reichweite ist. Eine Bluetooth-Verbindung ist also nicht mehr länger nötig. Ein vertrautes WLAN-Netz dürfte langen.

Quelle: TheVerge

Autor :

Schreibe einen Kommentar