Acer Revo Build: Mini-PC im Stecksystem

Am 6. September 2015 von
singleimage

Der taiwanische Hersteller Acer hat sich mal wieder etwas besonderes einfallen lassen, um einer PC-Serie ein echtes Alleinstellungsmerkmal zu geben: der neue Revo Build Mini PC kommt im modularen Steckverfahren. Dadurch lässt sich das Modell in fast allen Preisklassen anbieten, aber auch das Aufschieben des Kaufs besserer Hardware lässt sich mit dem Revo Build besser ertragen. Johannes stellt uns das Acer Revo Build auf der Messe vor…und zeigt die erstaunlichen Möglichkeiten des Stecksystems.

acer revo buildRein visuell lässt sich das Revo Build von Acer wohl am ehesten mit den kleinen Micro-Musikanlagen vergleichen, die mal eine Weile „in“ waren. Die Würfelform ist allerdings nicht festgelegt, sondern das Basissystem besteht nur aus einem flachen „Stack“, der die nötigste Hardware enthält. An die vorhandenen Docking-Anschlüsse lassen sich dann wahlweise Festplatten, zusätzliche Akkukapazitäten (zum Nachladen externer Geräte) und eine DVD-Laufwerk „anstöpseln“.

Die interessanteren Steckmodule sind aber sicher das mit dem Profi-Soundchip und die extern ansteckbare Grafikkarte. Insbesondere das Feature „externe“ Grafikkarte ist ja noch nicht sehr verbreitet, macht aber einen sehr guten ersten Eindruck. Hier noch das Messevideo:

Schreibe einen Kommentar