Raspberry Pi: Offizielles Touch Display vorgestellt

Am 9. September 2015 von
singleimage

Technik-Affine und Bastler lieben den Raspberry Pi. Der günstige Mini-PC mit unendlich vielen Erweiterungsmöglichkeiten ist für alles zu haben. Selbstverständlich ist es seit je her schon möglich, einen Touchscreen mit dem Pi zu verbinden. Das war in der Vergangenheit aber nicht immer ganz einfach. Der richtige Bildschirm musste gefunden werden, die Anschlüsse mussten entsprechend gesetzt werden und womöglich musste man auch noch Software nachinstallieren.

Jetzt, nach einer langen Wartezeit, kündigte die Raspberry Pi-Macher das offizielle Touch Display für den kleinen Computer an. Für knapp 60 Dollar bekommen wir ein 7 Zoll WVGA-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln, 10 Finger Touch-Screen, und den Technologien HDMI, DPI, DSI und DBI. Angeschlossen wird der 2,25 Watt benötigende Touchscreen direkt an den DSi-Port des Raspberry Pi, inklusive Stromversorgung. Selbstverständlich kann diese auf Wunsch auch extern geleitet werden, aber im Optimalfall hat man somit nur ein Kabel vom Raspberry Pi weg, wann immer man einen Bildschirm benötigt.

via Caschy, Bild

Autor :

Schreibe einen Kommentar