Dell stellt drei neue XPS Notebooks vor

Am 9. Oktober 2015 von
singleimage

Drei neue Geräte aus der XPS Notebook-Serie hat Dell gestern veröffentlicht. Die 13- und 15-Zoll-Notebooks haben ein Upgrade auf die neuste Technik bekommen, und das neue 12,5-Zoll-Convertible macht dem Surface Konkurrenz.

Das Dell XPS 12 Tablet wird direkt mit Keyboard-Dock ausgeliefert, und ist somit ein nahezu vollwertiger Laptop mit einem Intel Core M5 Dual-Core-Prozessor, welcher auf bis zu 2,7 GHz taktet, sowie dem neusten Windows 10 Betriebssystem. Zwei Versionen wird es geben: Einmal eine etwa 1000 US-Dollar günstige Variante mit einem FullHD-Display, 8 GB Arbeitsspeicher und einer 128 GB SSD, sowie eine Premium-Variante mit einem 4K-Display und 256 GB SSD. Verfügbar sein wird das Dell XPS 12 in den kommenden Monaten.

XPS 12 2-in-1 Notebook

Das neue Dell XPS 15 sowie dessen kleiner Bruder Dell XPS 13 sind anders als das XPS 12 ein klassisches Notebook ohne entfernbare Tastatur. Beide Geräte sind schon ab jetzt erhältlich. In der günstigsten Ausstattung kostet das XPS 13 mit einem Core I5 Prozessor der neusten Generation, sowie 4 GB Arbeitsspeicher und einer 128 GB eMMC-Festplatte 1149 Euro. Das lässt sich dann auf bis zu 2149 Euro steigern. Dort bekommt man dann einen Intel Core i7, 16 GB RAM und eine 1 TB SSD.

Die große Variante fängt bei etwas mehr an, und bietet abgesehen von dem größeren Display natürlich auch entsprechend mehr. So darf man bei dem 1479 Euro XPS 15 einen Intel Core i5-Prozessor, sowie 8 GB Arbeitsspeicher erwarten, kombiniert mit einer 1 TB Festplatte und einer 32 GB SSD. Das teuerste Modell kostet 2399 Euro und bietet einen Core i7, 16 GB Arbeitsspeicher und eine 1 TB HDD. In diesem Fall möchte man dann vielleicht doch lieber zum 13 Zoll-Gerät greifen.

XPS 15 Touch Notebooks

Quelle: Pressemitteilung

Autor :

Schreibe einen Kommentar