Automobil

  • West Coast Customs stellt HP Denali aus

    Am 9. Mai 2012 von

    Wie gestern vermutet hat Ryan Friedlinghaus, Chef von West Coast Customs, heute einen getunten Wagen präsentiert. Hierbei handelt es sich um den SUV, über den ich bereits Anfang letzten Jahres berichtete. Hier ist unter anderem ein HP Slate 500 beim Beifahrer auf dem Armaturenbrett installiert und für die Insassen hinten gibt es jeweils auf der Rückseite in der Kopfstütze ein HP Palm Smartphone. Eine fette Soundanlage und viele Bildschirme im Kofferraum dürfen natürlich genau so wenig fehlen wie eine auffällige Lackierung im HP-Style.

    mehr…

  • Ford zeigt sein Konzeptcar „Evos“

    Am 4. Mai 2012 von

    Ford hat neben dem Mustang nicht wirklich sportlich anmutende Wagen im Portfolio und deshalb hat sich das US-Unternehmen wohl bei seinem Konzeptcar Ford Evos ein paar Gedanken gemacht was man so cooles in einen Wagen einbauen könnte. Flügeltüren sind schon mal ein richtiger Anfang und da hat der Evos auch gleich vier, denn er ist ein Viersitzer! Das Innenleben ist sehr futuristisch gestaltet und man kann schon mal mit Gewissheit sagen, dass es so wohl in den nächsten paar Jahren nicht auf aussehen wird, da es den meisten Autofahrern wohl ein wenig „too much“ ist. Vom Exterieur bin ich sehr begeistert, der Ford Evos sieht wirklich sehr schick aus und so oder so ähnlich könnte ich mir vorstellen könnte er auch wirklich auf den Markt kommen.

    mehr…

  • Konzeptwagen BMW i8 in Bildern

    Am 22. April 2012 von

    Die Kollegen von TheVerge hatten die Möglichkeit sich das aktuelle Conceptcar von BMW anzuschauen, den BMW i8. Vielleicht kommt der Wagen dem ein oder anderen auch bekannt vor, denn er hatte eine schöne Rolle bei Mission Impossible 4: Ghost Protocol. Ich muss schon sagen dass mir das Design sehr sehr gut gefällt, nur die Türen müssten nicht unbedingt so durchsichtig sein.

    mehr…

  • 2013er Nisssan Infiniti wird mit Intel Atom ausgestattet

    Am 6. April 2012 von

    Auf der New York International Auto Show gab der japanische Automobilhersteller Nissan bekannt, dass in seinem 2013er Nissan Infiniti die Technik von Intel stecken wird. Das Infotainment-System wird mit einem Intel Atom Prozessor ausgestattet, der für die nötige Performance des Systems sorgen soll. Normalerweise werden ja eher ARM-Prozessoren für die Infotainment-Systeme eingesetzt, so kooperiert beispielsweise Audi mit NVidia und verbaut den Tegra 2 Chip in seinen Fahrzeugen.

    mehr…

  • Garmin liefert ab sofort die Infotainment-Lösung bei Suzuki

    Am 5. April 2012 von

    Infotainment-Lösungen in Autos werden immer wichtiger und sie kommen schon lange nicht mehr nur in den Luxusklassen der Automobilhersteller vor. In Zeiten der Smartphones und Tablets können bereits bei den kleineren Modellen (z.B. Mercedes-Benz A-Klasse, Audi A3, BMW 1er) Infotainment-Systeme samt Navigation angeboten. Garmin, der Marktführer im Bereich Satellitennavigation wird ab 2013 bei ausgewählten Modellen von Suzuki die Infotainment-Lösung liefern.

    mehr…

  • Video: BMW i8 Concept Spyder auf der Straße

    Am 3. April 2012 von

    BMW hat mit dem BMW i8 Concept Spyder ein wirklich schönes Auto vorgestellt. Ich bin immer ganz traurig dass solche tollen und gewagten Designs es meist niemals zu einer Marktreife schaffen. Mercedes-Benz hat sich da schon etwas mehr getraut, die neue A-Klasse sieht dem vor Monaten vorgestellten A-Klasse Concept schon sehr ähnlich. Ich hoffe BMW nimmt sich ein Beispiel daran, auf so futuristische Autos warten wir doch nur!

    mehr…

  • Ford stellt den B-Max auf dem MWC vor

    Am 4. März 2012 von

    Da möchte man doch meinen dass Ford ein neues Fahrzeug zuerst auf einer Automesse wie dem Genfer Autosalon, der diese Woche stattfindet, vorstellt. Weit gefehlt, denn Ford hat den ungewöhnlichen Schritt gewählt sein brandneues Fahrzeug mit auf eine Mobilfunkmesse zu bringen. Als einziger Autohersteller auf der Messe in Barcelona hatte es Ford natürlich leicht die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Der Ford B-Max hat keine B-Säule was ihn schon zu etwas besonderem macht, denn Autos ohne B-Säule sind immer noch eher eine Seltenheit.

    Was aber sonst noch alles neu am B-Max ist, dass soll doch der nette Herr von Ford selbst erzählen, dafür hab ich ihn ja vor die Kamera gezerrt.

  • NVidia möchte zusammen mit Foxconn ein R&D Center eröffnen

    Am 19. Dezember 2011 von

    Wie Industriequellen behaupten, hat der CEO von NVidia, Jen-Hsun Huang, am 16. Dezember ein Vorhaben in die Wege geleitet, in Partnerschaft mit dem Auftragsfertiger Foxconn (unter anderem Hersteller für Apple) ein R&D Center (Research & Development) zu eröffnen. Dort möchte man sich auf Automobiltechnik konzentrieren, die NVidia Tegra einsetzen soll. NVidia Tegra Hardware in Fahrzeugen ist unterdessen nichts neues, bereits zur Vorstellung von Tegra 2 hat NVidia mit Audi einen starken Partner gefunden, der nun Tegra in seine Fahrzeuge verbaut um damit die Entertainment- und Navigationssysteme zu betreiben.

    Quelle: Digitimes

  • Daihatsu stellt rollenden 60-Zoll Fernseher vor

    Am 10. Dezember 2011 von

    Die Automobilindustrie ist ja für ihre Konzeptdesigns bekannt und ohne die erfinderischen und inspirierenden Konzeptcars würden Autos heute noch aussehen wie vor 50 Jahren. Manchmal sind aber auch eigenartige Konzepte dabei, was sich natürlich nicht verhindern lässt wenn man als Unternehmen einfach mal seine Kreativen „machen“ lässt. Letzte Woche berichtete ich über das Konzeptauto von Toyota welches ein rollendes Smartphone darstellte. Nun hat Daihatsu nachgezogen und stellt einen Van vor, der über eine riesige Flügeltür verfügt, die Einblick ins Innere des Vehikels erlaubt, in dem sich ein 60-Zoll Fernseher befindet.

    mehr…

  • Das Smartphone auf vier Rädern

    Am 30. November 2011 von

    Ganz nach dem Motto „If it’s not fun, it’s not a car„, hat Akio Toyoda vor zwei Tagen das Fun-Vii vorgestellt, ein Smartphone auf vier Rädern. Das dies vor allem nur als ein reines Konzept vorgestellt wurde, dürfte jedem klar sein, aber so etwas ist auf jeden Fall wichtig um die Innovation aufrecht zu erhalten. Kreative Köpfe sind vor allem in der Automobilindustrie sehr wichtig und vielleicht wird ja auch das ein oder andere Feature des Fun-Vii irgendwann in ein Serienfahrzeug übernommen. Beispielsweise ändert sich die Farbe der Anbauteile mit der Laune des Fahrers, eine wirklich interessante Sache, vorallem wenn man im Rückspiegel auf der Autobahn dann nur noch rote Autos hinter sich hat und man selbst grün ist.

    mehr…

«

»