Computex 2009 Tagebuch

Am 14. Juni 2009

Compu1Cathay PacificMeine erste Computex ist nun leider vorbei. Hier natürlich mein kleiner Bericht, eine Art “Computex Tagebuch” (ähnlich meinem Cebit Tagebuch). Dies war auch mein erster Besuch in Taiwan. Am 31. Mai habe ich mich am späten Nachmittag auf den Weg zum Frankfurter Flughafen gemacht, denn um 19:30Uhr ging mein Flug mit der Cathay Pacific Richtung Hongkong los. Am Flughafen habe ich dann auch Chippy von UMPCPortal.com getroffen, natürlich nicht zufällig, wir hatten das Ganze natürlich abgesprochen.

Nach einem kurzen Drink in einem Cafe nach den Sicherheitskontrollen machten wir uns auch zum Gate, wo natürlich bereits alle anderen Fluggäste auf das Boarding der Maschine warteten. Im Flugzeug trugen bereits einzelne Passagiere einen Mundschutz, aus Angst vor dem Mundschutz VirusH1N1 Virus. Meine Sitznachbarin bot mir einen an, ich konnte nicht nein sagen, das Ergebnis sehr ihr auf dem Bild. Nun hieß es warten, denn der Flug dauerte 11:30 Stunden, es mussten ja auch ca. 9100Km zurückgelegt werden. Glücklicherweise gibt es heutzutage im Flugzeug Flugdauer Hongkong Frankfurtja genügend Möglichkeiten die Zeit zu vertreiben, so hatte selbstverständlich jeder von uns seinen eigenen LCD-Bildschirm mit dem Unterhaltungsprogramm. Mit kleinen Spielchen wie z.B. Hangman konnte man sich ebenfalls die Zeit vertreiben. Ich hab mir aber lieber mein neues Nackenkissen geschnappt und versucht zu schlafen. Das wurde nur ab und zu durch die vorbeiziehenden Essenswagen unterbrochen, denn für das leibliche Wohl war ja auch noch gesorgt, so dass es uns an nichts fehlte. Nach den 11:30 Stunden kamen wir dann gesund und munter in Hongkong an, dort hatten wir 1 1/2 Stunden Transitaufenthalt. Wir kamen am Gate 16 an und mussten zum Gate 66, wer den Flughafen in Hongkong kennt, der weiß dass dies ein ganz schönes Stück ist, wir nahmen also den eigens für diese lange Strecke gebauten “People Mover” und waren somit sehr schnell am Gate, so hatten wir auch Zeit Flughafen Hongkonguns in den Duty-Free Shops nach Technik umzuschauen. Wir entdeckten auch gleich den Fujitsu U2010, der ein wirklich kleines und interessantes Gerät ist, da er über einen 5,6-Zoll großen Bildschirm verfügt, den man auch um 180° drehen und umklappen kann, um das kleine Flug TaipeiGerät in einen Tablet zu verwandeln. Mit ca. 6000 HK$ war er auch nicht sonderlich teuer, ich dachte immer dass der Preis höher wäre. Aber wir haben natürlich nur geschaut und ich habe mich sowieso in ein anderes Gerät verguckt. Chippy hatte das Fujitsu sowieso schon zuhause stehen. Was ich am Hongkong Flughafen sehr schätze ist das beinahe überall verfügbare, kostenlose WLAN. So konnte ich bereits unterwegs mit dem iPhone Emails checken und später dann den Eee PC 1000H aFlughafen Taipeiuspacken um noch schnell im Internet surfen zu können. Die Umsteigezeit verging wie im “Flug” und schon fanden wir uns im nächsten Flugzeug wieder und zwar jetzt Richtung Taipei. Diesmal ging der Taipei 101 aus dem TaxiFlug nur 1:30 Stunden, also superschnell vorrüber. Am Flughafen in Taipei angekommen kam dann auch gleich die “Begrüßung” und der erste große Schock für mich, denn überall waren natürlich aufgrund der Schweinegrippe Wärmebildkameras installiert. Zu meinem Pech sprang eine Wärmebildkamera an als ich durchlief, dann ging der Horror los. Ich wurde auf die Seite gebeten und musste irgendwelche Formulare ausfüllen, beispielsweise ob ich in der letzten Zeit Schweine gezüchtet habe.. Und das ganze weil ich 37,5 bzw. 37,8°C hatte. Schwerstes Fieber also. Nach einer halben Stunde Wartezeit konnte ich dann endlich wieder mit Chippy weiter. Wir fuhren also dann zu unseren Hotels, dort konnte ich dann auch schnell mLenovo S12eine Sachen verstauen und dann gings abends schon weiter zur Tavern, dort schmiss GigabGigabyte Party at Tavernyte eine kleine Party wo ich Sascha, Nicole, Lars, JKK, die Jungs von Conics und natürlich auch wieder Chippy traf. Ich habe dort einige neue Kollegen kennengelernt und bei einem Bierchen und Livemusik konnte man sich auch gut austauschen. Sascha hatte also nicht zuviel versprochen als er mir die Tavern empfohlen hat. Am nächsten Tag war also bereits der erste Messetag auf der Computex 2009 und mein erster Termin war auch gleich bei NVidia in deren Showroom wo ich auch gleich die NVidia ION Netbooks begutachtete, dort stand unter anderem das Lenovo S12, das 12-Zoll ION Subnotebook von Lenovo.

Lenovo S12 Hands-On

Call of Duty 4 auf dem Lenovo S12

NVidia Tegra DevicesDort lief eine 1080p Videodemo und auf einem 10-Zoll ION Netbook nebendran war Call of Duty 4 gestartet. Von beiden Geräten habe ich natürlich gleich Videos gemacht und ich war einfach begeistert von dieser Performance in solch einem kleinen Gerät. Ein ION Netbook kommt mir also auf jedenfall ins Haus! Es wurden auch noch einige NVidia ION Nettops ausgestellt wie das Acer Aspire Revo, aber auch neue mit eingebauten Laufwerken oder auch wirklich winzige Nettops wie ihr in dem Video sehen könnt.

NVidia ION Nettops

Die NVidia Tegra Pressekonferenz stand noch aus, aber es wurden bereits einige kleine Tegra Netbooks, Smartphones und UMPCs ausgestellt. Eine echt klasse Plattform, so klein und trotzdem performant und stromsparend. Der Zeitplan war knapp bemessen, denn Asus Pressekonferenz Computex 2009auch Asus hatte eine Pressekonferenz für den ersten Tag angesetzt und zwar in einem anderen Gebäude, glücklicherweise waren die beiden Gebäude, das TWTC und das TICC recht nah beieinander, so kam ich auch rechtzeitig an. Wie bei den meisten Pressekonferenzen wird natürlich am Anfang erst ein wenig über die Firmengeschichte Asus Pressekonferenz Computex 2009 - 1gesprochen und Johnny Shih tat dies natürlich auch, denn es gab etwas zu feiern. Asus erblickte 1989 das Licht der Welt und ist somit dieses jahr 20 Jahre alt geworden. Vorgestellt wurden unter anderem ein Asus Ultra-Slim Display und ein paar Notebooks, Brown Sugar NVidia Tegra Event at Computex 2009leider kein Netbook, aber den Eee PC 1008HA kannten wir ja bereits. Nach ca. einer halben Stunde war auch schon die Pressekonferenz vorbei. Nach der Asus Pressekonferenz hatte ich noch eine gute Stunde Zeit Emails zu checken und den nächsten Austragungsort ausfindig zu machen, denn NVidia hatte ins Brown Sugar eingeladen und ich wusste natürlich nicht wo das ist. Da ich Zeit hatte, schaute ich mich in Halle 1 um und traf auch eine mir bzw. uns bekannte Firma, nämlich ideastyle – bekannt durch den Shielder und einige Taschen die ich bereits getestet habe. Sie haben einige neue Produkte im Sortiment, die ich euch sicherlich demnächst zeigen kann. Nun musste ich mich beeilen um die Tegra Pressekonferenz nicht zu verpassen, kurzerhand habe ich mir einfach ein Taxi genommen, so teuer sind die nicht und schneller als zu Fuß ist es auf jedenfall. Nun weiß ich wo das Brown Sugar ist und das Taxi kann ich mir beim nächstenmal sparen, denn in ca. 10 – 15 Minuten hat man es auch zu Fuß geschafft. Jen-Hsun Huang, der CEO von NVidia stellte auf der “The mobile computing revolution” Pressekonferenz die neue Tegra Plattform für Netbooks, Smartphones und UMPCs vor. Um die Performance von NVidia Systemen zu zeigen, wurde eine Realtime Demo gezeigt, die wirklich atemberaubend war. Selbstverständlich war dies nicht die Performance von ION oder Tegra, sondern von NVidias bestem System im SLI Verbund etc.

NVidia Performancedemo

NVidia CEO NVidia TegraEinen Livebericht findet ihr hier. Leider musste genau nach ein paar Minuten der NewGadgets.de – Server abschmieren, so dass ich leider nicht absolut live berichten konnte, das war sehr ärgerlich für mich und sicherlich auch für die Leser, sorry nochmal dafür. Woran es lag, kMSI Media Night 2009 - 1onnte selbst mein Webhoster mir nicht sagen. Nach dem Event im Brown Sugar fuhr ich zurück ins Hotel um ein paar Emails zu checken und Videos zu bearbeiten, denn NVidia hat kurz nach Schluss der Präsentation das WLAN gekappt, um uns loszuwerden :) Am Abend des ersten Tages hat auch MSI eine Media Night veranstaltet, wo sich internationale Pressevertreter zu einem MSI Media Night 2009gemütlichen Beisammensein trafen. Begleitet wurde die Media Night natürlich durch Produktvorstellungen der neuen X-Slim Serie, wie zum Beispiel das MSI X400 und das MSI X600. Um die Gäste bei Laune zu halten gab es auch einen sehr talentierten Barkeeper, der mit seiner künstlerischen Darbietung natürlich den Saal zum Beben gebracht hat. Die Media Night wurde übrigens im Taipei 101 abgehalten, dem größten Gebäude Taiwans und dem zweitgrößten Wolkenkratzer der Welt. Die MSI Media Night 2009 war der krönende Abschluss des ersten Messetages auf der Computex 2009.

MSI X600 Trailer

Barkeeper

Nangang Exhibition HallAm zweiten Tag besuchte ich erstmals die neue Nangang Exhibition Hall, denn dort waren die meisten, für mich relevanten Hersteller untergebracht. So konnte man dort unter anderem Asus, Acer, AMD, Intel, MSI und Shuttle finden, nuEee PC 1101HAr um ein paar zu nennen. So konnte ich auch an dem Tag den neuen Eee PC 1101HA bewundern, das neue 11,6-Zoll Modell aus dem Hause Asus. Da ich den Eee PC T91 richtig toll finde, bin ich nochmal zum Eee PC T91 Stand gegangen und mir fiel auf, dass dort bereits Windows 7 installiert war. Zum Spass habe ich mal mit zwei Fingern etwas gezeichnet und war verwundert dass es funktionierte, denn Asus hatte Multitouch beim Eee PC T91 nicht erwähnt. Daraufhin habe ich natürlich gleich den Asus Produktmanager mit meinen Fragen nach der Verfügbarkeit gelöchert und glücklicherweise werden auch wir in Deutschland den Eee PC T91 mit Multitouch erhalten, wann genau ist natürlich noch nicht bekannt.

Eee PC T91 mit Multitouch

MSI Booth at Computex 2009MSI Notebooks at Computex 2009Weiter ging es dann zum MSI Stand, dort wurde vorallem die X-Slim Serie und die All-In-One Geräte vorgestellt. So konnte ich dort das MSI X340, das MSI X400 und das MSI X600 der X-Slim Serie bewundern und das MSI WindTop AE2010, das MSI WindTop AE2200 , das MSI WindTop AE2201 Multi, die MSI WindBox DE200 und das MSI Wind NetTop CD130-E / BD130-E warteten auch bereits darauf von mir getestet und begutachtet zu werden. MSI All-in-One PCsDie Netbooks von MSI, nämlich das MSI Wind U115, MSI Wind U120, MSI Wind MSI Livingroom at Computex 2009U123 und MSI Wind U200 waren natürlich auch vertreten, diese habe ich aber bereits getestet. Positiv aufgefallen ist mir vorallem das MSI WindTop AE2201 Multi welches, wie der Name schon sagt, über ein Multitouch-Display verfügt. Auf einem 22-Zoll Display macht Multitouch dann natürlich auch mehr Spass als auf einem kleineren Display. Man konnte die Multitouchfähigkeit dann auch anhand einiger vorinstallierter Windows 7 Programme selbst testen. So stellt Microsoft ein Google Earth ähnliches Programm vor, welches mit Multitouch gleich doppelt so toll ist. MSI Products at Computex 2009Aufgefallen ist mir aber, dass in Asien immer die farbenfrohen Modelle vorgestellt werden, diese jedoch in DeutsOCZ DIY ION Netbook at Computex 2009chland bzw. in Europa nie erscheinen. Ich bin mir aber auch nicht sicher ob ein mit Herzchen verziertes Netbook hier in Deutschland der Verkaufsrenner wäre. Meine Woche war natürlich noch mit einigen Meetings gespickt, wie z.B. in der Hotelsuite von OCZ, wo ich mir die neuen superschnellen SSDs angeschaut habe, auch das DIY ION Netbook von OCZ fand ich sehr interessant, nur Intel Moorestown at Computex 2009leider ist der Release derzeit nur in den USA geplant. Ich hoffe natürlich OCZ bedenkt diese Entscheidung nocheinmal, denn in Deutschland sind wir sicher über jedes NVidia ION Netbook froh. OCZ ist natürlich auch im Gamingbereich ein Name, deshalb wurden auch noch eine neue Tastatur mit OLED-Displays und auch eine Gaming-Maus vorgestellt. Eine ebenfalls interessante VIntel Ultra Mobility Event at Computex 2009eranstaltung war das Intel Ultra Mobility Event welches im Grand Hyatt Hotel stattfand. Es wurden einige MIDs und UMPCs UMID M1 at Computex 2009vorgestellt und auch CEOs der produzierenden Firmen gaben sich die Ehre, so konnte man auch endlich mal sehen wer die Fäden zieht. Im Anschluss an die Präsentation der Intel Moorestown Plattform, die noch nicht ganz fertig ist, konnten wir im Showroom bereits einige Prototypen bzw. bereits fertige Produkte bewundern, dort hatte ich dann auch das erstemal  die Möglichkeit das UMID M1 zu bewundern, über das ich bereits soviel gelesen hatte. Ein klasse Gerät und irgendwann will ich es auch haben.

UMID M1 Hands-On

Viliv S7 Hands-On

Taipei 101Im Anschluss an The modern toiletdie Veranstaltung setzte ich mich noch mit in eine Q&A Session mit Anand Chandrasekher. Danach ging es in “The modern Toilet” zum Abendessen mit Kollegen. Dieses Restaurant ist natürlich nichts für Zartbeseitete, denn das Essen wird in kleinen Toiletten gebracht und sitzen tut man dort auch auf Toilettenschüsseln und der Tisch ist eine Badewanne mit einer Glasplatte. Natürlich nicht jedermanns Sache, aber man muss einmal da gewesen sein :) Am letzten Tag der Computex war nichtmehr viel los, ich habe noch einige Videos und Bilder gemacht und um 16Uhr war die Taipei 101 - 1Messe leider bereits vorbei und es sah aus als hätte eine Bombe eingeschlagen, die Hersteller packten sehr schnell ihre Produkte in Kisten und bereits um 16:30Uhr sah die ganze Halle schon nichtmehr nach Computex aus. An dem Tag Shopping Mall at Taipei 101konnte ich ab 16Uhr auch endlich auf den 509m hohen Taipei 101, der auf dem 89. Stock eine Besucherplattform hat. Aber um in den 5. Stock zu kommen, wo sich der Aufzug zur Besucherplattform befindet, muss man erstmal durch die Shoppingmall, in der viele teure Boutiquen wie z.B. Louis Vuitton, Gucci, Lagerfeld und Cartier Fastest Elevator in the worlduntergebracht sind. Der Eintritt zur Plattform kostet es ca. 10EUR und man fährt mit dem schnellsten Aufzug der Welt vom 5. bis in den 89. Stock hoch. Mit einer Geschwindigkeit von 60km/h wird man hochgefahren, man merkt es auch durch den Druck in den Ohren. Herunter fährt der Aufzug dann etwas langsamer, nämlich mit 36km/h. Die Aussicht vom 89. Stock des Taipei 101 ist atemberaubend, ich war noch  nie soweit oben und die ganzen Straßen wirken einfach winzig und die umliegenden Hochhäuser sehen von dort oben ebenfalls sehr mickrig aus. Von dort oben konnte ich auch endlich mal sehen wo welche Gebäude waren und wo ich mich die letzten Tage überall herumgetrieben habe.

Brown Sugar from Taipei 101

Brown Sugar von oben

Overview from the 89. Floor of Taipei 101 - 1

Overview from the 89. Floor of Taipei 101 - 2

Overview from the 89. Floor of Taipei 101 - 3

Ausblick aus dem 89. Stock (Besucherplattform) des Taipei 101

Last 10 Floors of Taipei 101

Die letzten 10 Stockwerke des Taipei 101 (vom 91. Stock aus gesehen)

Clouds

Ein echter Wolkenkratzer

Eine weitere Sehenswürdigkeit die man nicht verpassen darf ist die Nationale Chiang-Kai-shek-Gedächtnishalle.  Ein riesiges Monument zu Ehren von Chiang-Kai-shek. Die Gedächtnishalle ist wirklich gigantisch und ich hatte auch das Glück die Wachablösung miterleben zu dürfen.

memorialhall

wachabloesung

temple

Danach bin ich noch ein wenig durch Taipei geschlendert, mit Balasz, auf der Suche nach dem UMID M1. Wir sind zum Digital Media Plaza, einem fünfstöckigen Gebäude mit einzelnen kleinen Shops im Inneren. Leider sind wir nicht fündig geworden. Es gab zwar eine Menge Netbooks, aber UMPCs und MIDs konnten wir wirklich  nirgends finden.

asuseee1008ha

msiae2201

netbookcover

Verschönert euer Netbook

digitalmediaplaza

Das Digital Media Plaza

Am Abend des letzten Tages bin ich nochmals auf den Taipei 101 und es hat sich wirklich gelohnt. Der Ausblick ist Abends noch viel besser und das Lichtermeer ist von dort oben einfach herrlich.

taipei101abends1

taipei101abends2

taipei101abends3

taipei101abends4

Am nächsten Tag musste ich leider bereits um 7Uhr morgens mit dem Taxi Richtung Flughafen fahren.

taiwanairport

taiwanairport2

Die Computex 2009 ist nun also (leider) vorbei und es gab einige neue Sachen zu sehen. Jedoch muss man sagen, dass die Neuigkeiten sich in Grenzen gehalten haben, wer also auf der Cebit war, der konnte einen Großteil bereits dort bewundern. Wie wir beispielsweise am Stand von Asus sehen konnten, wurde sogar ein Produkt weggelassen auf das wir sehnlichst warten, nämlich der Eee PC T101H. Auf Anfrage wurde mir von einem Asus-Mitarbeiter mitgeteilt, dass man sich entschieden hat den Eee PC T101H nicht auszustellen, wieso aber diese Entscheidung getroffen wurde, konnte mir keiner sagen. Highlight am Asus-Stand war der neue Eee PC 1101HA, der mit seiner 11,6-Zoll Bildschirmdiagonale irgendwie nichtmehr ins Eee PC Schema passt und eher im Subnotebookbereich unterzubringen ist. Gespannt bin ich auf die von Asus angegebenen 11 Stunden Akkulaufzeit, dies werde ich natürlich sobald wie möglich testen. Ein weiteres Highlight waren aber auch die ION Netbooks, die NVidia ION Plattform kannten wir ja bereits vom Acer Aspire Revo Nettop, aber auf der diesjährigen Computex wurden erstmals Netbooks mit dieser Plattform gezeigt und wie ich den Leserstimmen entnehmen konnte finden diese Netbooks auch große Zustimmung. Auch freue ich mich auf die neuen MSI WindTops mit Multitouch, wie den MSI WindTop AE2201 Multi.

Hier noch zwei interessante Messestände von denen ich einen Rundgang auf Video habe

Asus Messestand


MSI Messestand

Weitere Videos von der Computex

Call of Duty 4

Seamless Experience auf dem Asus Stand

Shuttle X Vision All-In-One PC

Mio Litepad N890 Hands-On

MSI Show

Die sogenannten “Boothbabes” waren natürlich auch zahlreich vorhanden und haben die Produkte vorgestellt

bb1

bb2

bb3

bb4

bb5

bb6

bb

bb7

bb8

Videos aus Taipei


Hier nochmal alle Bilder auf einen Blick


Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

19 Kommentare zu “Computex 2009 Tagebuch”

  1. josef sagte am 14.06.2009 um 09:13

    schönes tagebuch war echt nett zu lesen. :-) frag mich nur ob asus den t101 wohl wirklich bringt oder nicht.

  2. Balazs sagte am 14.06.2009 um 09:22

    Wow, wirklich schoen zusammengefasst. Ich bin zwar noch in Taipei aber am Ende werde ich wohl eine ähnliche zusammenfassung liefern. VIelleicht finde ich ja doch noch ein paar MIDs oder UMPCs.

  3. fabian555 sagte am 14.06.2009 um 12:32

    Glückwunsch Johannes,
    dein Video zu seamless hat es auf engadget geschafft :)
    danke für die schöne Zusammenfassung

  4. SirOfDefault sagte am 14.06.2009 um 15:46

    da haste dir ja richtig mühe für gegeben…….*thumbs up*….ein wirklich sehr sehr gelungener artikel…..

  5. Skomski (Karl Skomski) sagte am 14.06.2009 um 18:36

    Twitter Comment


    RT @tweetmeme Computex 2009 Tagebuch – Von Johannes – Computex, Computex Tagebuch, Cebit Tagebuch, 31 Mai, Fran… [link to post]

    – Posted using Chat Catcher

  6. Skomski sagte am 14.06.2009 um 18:43

    Toller Artikel! Gleich getwittert.

  7. NewGadgetsDe (Johannes Knapp) sagte am 14.06.2009 um 19:03

    Twitter Comment


    New Gadget: Computex 2009 Tagebuch [link to post]

    – Posted using Chat Catcher

  8. thehmpf (Jan Susek) sagte am 14.06.2009 um 19:04

    Twitter Comment


    RT @tweetmeme Johannes hat ein sehr gelungenes Tagebuch zur Computex geschrieben, interessant zu Lesen. [link to post]

    – Posted using Chat Catcher

  9. Kohloe sagte am 15.06.2009 um 09:35

    Wow, was für ein Monströser Artikel *THUMBS UP*

  10. Sascha sagte am 15.06.2009 um 11:50

    Super Artikel Johannes und schoen, dass Du es ruebergeschafft hast und jetzt ein wenig besser einschaetzen kannst, was hier wirklich los ist. War uebrigens auch fuer JKK und Chippy die erste Computex, von daher warste nicht alleine ;)

    Spar schonmal, naechstes Jahr sollte ich auch ne etwas groessere Wohnung haben und dann bringen wir dich irgendwie unter und du kannst dir das Hotel sparen.

  11. […] ersten Mal hat es bekannten Tech-Blogger Johannes von newgadgets.de in diesem Jahr zur Computex nach Taipeh verschlagen, wo er auch mit den Kollegen Steve, Sascha, […]

  12. Zubiri sagte am 15.06.2009 um 15:37

    Nice! Tolle Videos und Bilder, ich war zwar immer live dabei, aber so ein Bericht ist einfach klasse!

  13. Flo sagte am 15.06.2009 um 17:26

    Hey netter Bericht, man bekommt nen guten Eindruck von der Computex.
    Zu deinem ersten Erlebnis in Taipei ist aber noch anzumerken, dass die Wärmebildkameras am Taoyuan Airport aber nicht erst seit H1N1 dort sind. Bereits 2003 aufgrund des H5N1 Virus wurden die Kameras in Taoyuan aufgestellt. War damals zum ersten mal drüben. Die letzten Jahre bin ich regelmäßig in Taiwan und seit 2003 musste ich jedesmal durch die Kameras laufen. Man hat sie seitdem gar nicht abgebaut. Man hat seitdem Angst, dass etwas eingeschleppt wird.
    Allerdings lohnt es sich früh morgens einzureisen… mit der Cathay Maschine bist du ja relativ spät gelandet. Früh morgens Landen ist in sofern interessanter, dass ich schon desöfteren erlebt habe, dass die Kameras zwar an sind, aber weit und breit noch alle schlafen und keiner die Kameras auch überwacht ;)
    Ansonsten schön mal wieder Bilder aus der 2. Heimat zu sehen.
    Grüße
    Flo

  14. […] Es haben sicherlich einige mitbekommen, dass ich sehr begeistert von dem UMID MBook M1 war und ich derzeit versuche eines zu bekommen. Hier erstmal das Hands-On Video vom Intel Stand auf der Computex 2009. […]

  15. Rafael sagte am 18.06.2009 um 12:51

    Echt klasse was du da gemacht hast, bin gespannt auf deine Berichterstattung von der IFA, ich glaub gelesen zu haben das du hingehst.

  16. Sven sagte am 26.07.2009 um 14:44

    Super Artikel auf den ich zu meiner Schande jetzt erst gestoßen bin. Ich konnte deine Computex Berichterstattung nicht mitverfolgen, aber du hast jetzt einen Stammleser mehr und beim nächstenmal lese ich mit.

  17. JamesHetfield sagte am 28.09.2009 um 21:07

    Na toll… jetzt habe ich fast eine Stunde gebraucht um das hier zu lesen….

    ….es hat sich gelohnt! Sehr cooler Bericht! Bist ein Super-Geek :) Respekt! Du lebst meine Träume :)

  18. Markus M.. sagte am 28.10.2009 um 23:17

    Ich bin absoluter Technik- und Asienfan. Die Computex ist ja wohl der Himmel auf Erden!

  19. Jens sagte am 15.11.2009 um 01:44

    Sehr imposanter Artikel hat sich gelohnt den zu lesen, obwohl jetzt schon zirka fün Monate vergangen sind. Weiter so! Ich freu mich auf deinen Bericht zur CES, wirst ja hingehen wie ich gelesen habe. Vielleicht ist Las vegas nicht so exotisch wie Taipeh, aber sicherlich auch interessant Besuche au jedenfall mal den Grand Canyon!

Hinterlasse eine Antwort