EXOdesk wird ein 40-Zoll interaktiver Tisch für nur $1,299

Am 23. November 2011

Das Unternehmen ExoPC dürfte sicher dem ein oder anderen ein Begriff sein, vor allem wenn man sich im Bereich der Tablets bewegt. Der ExoPC ist ein 11.6-Zoll Tablet welches die gleiche Hardware nutzt wie das deutsche WeTab. Statt MeeGo wie auf dem WeTab wird aber beim ExoPC auf Windows gesetzt, aber mit eigener Touchscreen-GUI. Diese Oberfläche erleichtert den Einsatz des Tablets, denn wie die meisten wissen ist Windows nicht unbedingt das touchfreundlichste Betriebssystem auf dem Markt – dies soll sich aber durch Windows 8 ab nächstem Jahr ändern. Das Unternehmen welches offensichtlich auf spezielle Benutzeroberflächen spezialisiert ist, hat nun ein neues Produkt vorgestellt, welches wir ab nächstem Jahr bewundern können, den EXOdesk.

Hierbei handelt es sich um einen 40-Zoll Touchscreen, der die Funktion eines interaktiven Schreibtisches übernehmen soll. Auf diesem läuft Windows zusammen mit einer eigenen Exo UI, die es ermöglicht interaktiv mit dem Tisch zu arbeiten. In einem Produktvideo gibt es eine kurze Demonstration der Funktionen und wie das ganze dann am Ende aussieht. Meiner Meinung nach sehen die Animationen schon sehr gut aus, ich weiß nur noch nicht ob ich soetwas wirklich zuhause einsetzen würde. Zwar ist der angegebene Preis von $1.299 vergleichsweise preiswert für einen All-in-One Rechner wie den EXOdesk, aber man muss schon wirklich viele touchfreundliche Anwendungen haben, damit sich dieser Tisch wirklich lohnt.

Wirklich lohnen würde sich solch ein Tisch meist nur in Läden, so könnte man beispielsweise seinen Kunden anbieten Produkte auszusuchen, die dann im Laden direkt hergestellt (oder zubereitet) und verkauft werden können. Ein Beispiel wäre hier wohl ein Restaurant, wo man sich bereits im Wartebereich oder am Tisch sein Essen aussuchen kann, somit spart man sich Wartezeiten die ein Kellner benötigen würde.

Er soll in einigen Wochen in Las Vegas auf der CES 2012 offiziell vorgestellt werden. Preislich ist er auf jeden Fall seiner Konkurrenz vorraus, denn Produkte die die Microsoft Surface Oberfläche nutzen, wie z.B. das auf der IFA 2011 in Berlin vorgestellte Samsung SUR40 kosten um einiges mehr, hier wurde der Preis mit $8.400 angegeben, was natürlich ein Vielfaches des EXOdesk darstellt und beide Systeme haben eine Diagonale von 40-Zoll.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “EXOdesk wird ein 40-Zoll interaktiver Tisch für nur $1,299”

  1. Steffen Probst sagte am 13.09.2012 um 13:26

    Ich hätte nicht nur den preislichen Vergleich zum SUR40 gut gefunden, sondern auch dargstellt warum das SUR40 evtl teuerer ist. Hier fällt mir zum Beispiel das Stichwort Objekterkennung ein.

Schreibe einen Kommentar