Razer Project Fiona – Für Gamer, von Gamern?

Am 14. Dezember 2012 von
singleimage

Razer zeigt sich ja immer gerne als kundennah und deshalb passt es ja dass ihr Gaming Tablet in Zusammenarbeit mit der Fanbase entstanden ist.

Das erste mal stellte Razer sein Project Fiona getauftes Gamingtablet zusammen mit Intel auf der CES 2012 im Januar diesen Jahres in Las Vegas vor. Es handelt sich hierbei um ein Tablet mit Intel Core Prozessor das für Gamer entwickelt wurde und so beispielsweise über seitlich fest integrierte Gamingcontroller verfügte. Wie der Name schon vermuten lässt war es dabei eher ein Prototyp und Razer war sich noch nicht ganz sicher ob solch ein Tablet überhaupt gut bei der Gamergemeinde angekommt. In einigen Facebookaktionen pushte Razer Project Fiona jedoch und die Resonanz der Fans war groß und deshalb wird Project Fiona auf den Markt kommen.

Zusammen mit den Fans hat man sich nun auf die Spezifikationen geeinigt und so wird das Gamingtablet wohl mit Intel Core i5 oder i7, einer diskreten Mittelklasse-Grafikkarte erscheinen. Wie Razer das finale Produkt jedoch gestalten wird und welche Komponenten am Ende genau verbaut werden ist noch nicht bekannt, aber hier werden wir hoffentlich in den nächsten Wochen mehr erfahren.

Mein Hands On mit Project Fiona

via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Ein Kommentar zu “Razer Project Fiona – Für Gamer, von Gamern?”

  1. Merlin sagte am 15.12.2012 um 20:09

    Die Frage ist bei sowas, wie das Verhältnis aus Dicke/Tiefe, Leistung und Wärmeentwicklung ist…irgendwo muss man immer Abstriche machen.

Hinterlassen Sie eine Antwort