Plant Archos den Einstieg in den Smartphone-Markt?

Am 15. Februar 2013 von
singleimage

Die meisten Menschen hierzulande dürften den französischen Hersteller Archos wohl am ehesten mit günstigen Tablets in Verbindung bringen. Kein Wunder, denn kaum ein Hersteller bringt in einem Jahr so viele Geräte heraus wie die Franzosen. Insofern kann man Archos allein auf Grund der Produktmasse schlicht nicht übersehen.

Auf einem Gebiet, dem Smartphone-Markt, ist Archos jedoch überhaupt nicht präsent. Dies scheint man jetzt jedoch ändern zu wollen – zumindest sind hierzu erste Gerüchte aufgetaucht.

Offenbar arbeitet Archos fleißig daran, nicht nur eins, sondern gleich drei verschiedene Android-basierte Smartphones noch in diesem Jahr auf den Markt zu bringen. Womit man dann seiner, aus dem Tabletbereich bekannten, Strategie treu bleiben würde.

Und um diese Smartphones soll es gehen:

Das Archos 35 Carbon wird das Einsteiger-Smartphone der Gruppe sein, welches mit einem 3,5-Zoll 320 × 480 Touchscreen, Single-Core-Prozessor mit 1 GHz, 512 MB RAM, 512 MB eingebauten Speicherplatz, microSD-Unterstützung, 3G Dual-SIM-Unterstützung, einem 1.500 mAh Akku sowie Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattet sein soll. Marktstart im April zu einem Preis von 90 € ohne Vertrag.

Das Archos 48 Platinum soll über einen 4,8-Zoll großen 1280 × 800 IPS Touchscreen, Quad-Core 1,7 GHz MediaTek MT6589 Prozessor, 3G (auch LTE?), Wi-Fi, Bluetooth 4.0, GPS sowie über Android 4.1 Jelly Bean verfügen. Verfügbarkeit ab Mai zu einem Preis von 249 €.

Mit dem Archos 52 Titanium wird dann der Smartlet Bereich abgedeckt, denn es kommt mit einem 5.2-Zoll-Touchscreen. Warum es allerdings nur über eine lächerliche Auflösung von 480 × 800 Pixel verfügen soll, erklärt sich nicht wirklich. Nun gut – auch der Rest der Ausstattung liest sich nicht so wirklich überzeugend: 1,2 Ghz getakteter Dual-Core Prozessor, 512 MB RAM, 4 GB eingebauter Speicherplatz, eine 5 MP Kamera rückseitig sowie ein 2.200 mAh Akku. Betriebssystem soll Android 4.0 Ice Cream Sandwich sein.

Interessanterweise gibt es zu diesem Geräte keinerlei Informationen zum Marktstart respektive Preis. Insofern könnte es sich beim Archos 52 auch um ein möglicherweise gar nicht existierendes Gerät handeln.

Letztendlich der Hinweis darauf, dass es sich um unbestätigte Gerüchte handelt, denn Archos selbst hüllt sich in Schweigen.

Tags: |
Autor :

Markus ist für News zu Smartphones und Mobilfunktarifen zuständig.

Kommentare sind geschlossen.