Advertisement

Samsung Galaxy Note III mit 3GB Arbeitsspeicher?

Am 4. Juli 2013 von
singleimage

Wir berichteten davon dass das LG Optimus G2 angeblich über 3 Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen könnte. Nun berichtet eine koreanische Zeitung dass nicht nur LG, sondern auch Samsung mit dem Gedanken spielt den Arbeitsspeicher aufzustocken.

Beim ewigen Rennen der Hersteller wer die beste Hardware in seine Geräte verbaut sind wir nun langsam an einem Punkt angekommen wo es nicht mehr wirklich weitergeht. Jedes Spitzenmodell hat einen Quad-Core Prozessor und eine gute Kamera verbaut, die Hersteller müssen sich überlegen mit was sie noch punkten können. Samsung hat es ja bereits am Beispiel des Galaxy S4 gezeigt, optische Änderungen blieben weitesgehend aus, einzig an der Hardware wurde ein wenig verändert, große Änderungen gibts bei den Software-Features, da hat Samsung so einiges neues vorgestellt. Somit würde es auch durchaus Sinn ergeben bei den zukünftigen Modellen noch mehr Arbeitsspeicher bereitzustellen, damit all die Anwendungen und Funktionen im Hintergrund problemlos arbeiten können. Hier ist es natürlich auch interessant welcher Hersteller zuerst 3 Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut, Samsung oder LG. Es wird damit gerechnet dass Samsung das Galaxy Note III im September auf der IFA vorstellen wird. LG plant angeblich aber bereits im August die Vorstellung des Optimus G2.

Quelle, via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Kommentare zu “Samsung Galaxy Note III mit 3GB Arbeitsspeicher?”

  1. Benny sagte am 04.07.2013 um 15:37

    Das wäre schon echt fett, 3GB. :D

    • Metalhead6 sagte am 06.07.2013 um 18:04

      Im Verhältnis zu den Highend Prozessoren sind 3gb nur angebracht!