Interessantes Smartphone Designkonzept von ZTE

Am 15. November 2013 von
singleimage

Das kommt raus wenn man der Designabteilung mal freien Lauf lässt und die kreativen Köpfe sich entfalten dürfen. Einige Mitarbeiter von ZTE haben das ZTE Eco-Mobius erschaffen, ein modulares Smartphone.

Das Eco-Mobius Concept ist Reddot Design Award Gewinner (Best of the Best 2013) und daran arbeiteten Peter Gao, Xiao Qihu, Able Chen, Chen Cuifeng, Fiona Chen, Chen Yan, Dong Feng, Xu Yuanyuan, Yu Chaoyang & Yu Yue, allesamt von der ZTE Corporation.

Das Konzept sieht einen Rahmen und ein Mainboard vor, in welches dann die jeweils aktuellen bzw. gewünschten Komponenten eingesetzt werden können. Es ist modular aufgebaut, so soll es dann verschiedene CPU-Module geben, ebenfalls für RAM, internen Speicher für den Benutzer und natürlich auch für die Kamera. Die einzelnen Module müssen noch nicht einmal in das System geschraubt werden, sondern werden mitteln Magneten fixiert.

eco-mobius3

Ein wirklich sehr schönes Konzeptdesign was so in der nächsten Zeit natürlich niemals auf den Markt kommen wird, aber für technikaffine Menschen sicher ein absoluter Traum. Je nachdem was der Geldbeutel hergibt kann man dann z.B. wählen ob man eine 5-, 8- oder 13-Megapixel Kamera verbauen möchte, ob man 1GB oder 2GB Arbeitsspeicher nutzt oder ob 8GB, 16GB oder doch gleich 128GB gebraucht werden.

Quelle, via, via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Interessantes Smartphone Designkonzept von ZTE”

  1. […] Sehr coole Idee von ZTE: Die Designer haben sich mal hingesetzt und ein Konzept für ein modulares Smartphone erdacht. Per Magnet werden verschiedene Elemente – Kamera, RAM, CPU, etc – im Gerät fixiert und können dadurch denkbar leicht ausgetauscht werden. Spannende Geschichte, wenngleich natürlich noch meilenweit von Serienreife entfernt. Lest mehr darüber bei Newgadgets.de. […]

Schreibe einen Kommentar