Aschewolke gut fürs Geschäft?

Am 21. April 2010

Die Aschewolke macht ja derzeit einigen das Leben schwer, Urlauber kommen nicht nach Hause, Waren aus den USA und China können nicht per Flugzeug eingeflogen werden. Natürlich profitieren auch einige Leute davon, aufgefallen ist mir nämlich, dass die Preise von Apple iPad’s, die bereits verzollt hier in Deutschland liegen, nun rasant in die Höhe steigen. Letzte Woche konnte man ein Apple iPad mit 16 GB bei Ebay ohne Probleme noch für unter 550€ bekommen, nun sind die Preise durchschnittlich bei 650€, vor ein paar Minuten ist sogar ein 16 GB iPad für 725€ ersteigert worden, utopische Preise sind das. Das liegt natürlich daran, dass es immer mehr Early Adopter gibt (vorallem bei neuen Apple Produkten) und an der Tatsache dass seit der Flugsperre auch kein Nachschub mehr ankommt. Vor drei Tagen habe ich noch eine Auktion gesehen die auslief und im Text stand: „Mit Express in zwei Tagen in Deutschland“. Der arme Käufer der dafür auch noch 600€ bezahlt hat darf sich nun über die Zollkosten und eine verspätete Lieferung freuen 🙂

Apple iPad ersteigern

Tags: |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar