Erster Eindruck vom deutschen Dell Streak

Am 8. August 2010

In einem Mediamarkt habe ich mir das Dell Streak (kaufen) nochmals in aller Ruhe angeschaut und ein bisschen damit herumgespielt, das letzte Mal hatte ich es ja Anfang Juni in der Hand. Ich hatte schon fast vergessen wie groß es eigentlich ist, mit seinem 5-Zoll Display hat es für ein Tablet eine ideale Größe, für ein Smartphone ist es vielleicht ein wenig zu groß.

Ich würde es aber auf jeden Fall auch als Smartphone benutzen, denn mich stört die Größe eigentlich nicht. Ich habe mir im Mediamarkt einmal die Meinung anderer Kunden zu dem Gerät eingeholt. Den meisten Leuten war es für ein Smartphone (das Dell Streak ist in der Handyabteilung untergebracht) etwas zu groß, aber als ich sie dann noch auf die Vorteile des größeren Displays beim Surfen und Mailen aufmerksam gemacht habe, konnten sie damit leben.

Ich war wieder von der Verarbeitung begeistert denn so wie das Dell Streak sollte sich jedes Android Tablet anfühlen, hochwertig, schlank und leicht. Von den anderen Android Tablets die ich bereits in der Hand hielt (meistens die Shenzen Tablets) kann man das ja leider nicht behauten. Natürlich muss bei einem Preis von 599€ (ohne Vertrag) auch die Qualität stimmen.

Und wenn wir schon beim Preis sind, die 599€ finde ich garnicht so teuer. Natürlich erscheint einem der Preis auf den ersten Blick recht hoch, aber wenn wir uns topaktuelle Smartphones ohne Vertrag anschauen, dann haben diese meist auch solch einen Preis. Man muss bedenken dass das Dell Streak nicht nur ein Tablet mit UMTS Funktion ist, sondern ebenfalls über ein GSM Modul verfügt und es somit auch ein Smartphone ist. Dieses Feature bietet derzeit nur das Dell Streak.

Die eingebaute 5-Megapixel Kamera macht einigermaßen gute Bilder,auch wenn es natürlich nicht die besten Bilder werden. Für das Web 2.0, sprich Facebook, Twitter, Blogs etc. reicht es aber allemal. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann man noch den LED Blitz als Hilfe nutzen. Videos können auch gedreht werden, aber in meiner Version von Android stand mir leider nur eine maximal Auflösung von 640 x 480 Pixeln zur Verfügung. Es gab also keine Möglichkeit 720p Videoaufnahnen zu drehen. Ich vermute es liegt einfach nur an der Version von Android, denn der leistungsfähige Qualcomm Snapdragon Prozessor mit 1GHz und die 5 Megapixelkamera sollten eigentlich auch 720p schaffen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “Erster Eindruck vom deutschen Dell Streak”

  1. Bierfreund sagte am 08.08.2010 um 14:08

    Ich habe es mir ebenfalls im örtlichen MediaMarkt angesehen.
    ich muß sagen als Smartphone wäre es wir eindeutig zu groß, wie alles was nicht mehr problemlos in die Hosentasche passt – und das tut es leider nicht mehr.
    Als Tablet zum surfen auf der Couch etc. ist es mir wiederum zu klein, da sollen es schon mindestens 7″ sein…

  2. Michael sagte am 08.08.2010 um 16:29

    Ich habe mir den Streak auch im MediaMarkt angesehen und war beim ersten testen nahe dran zuzugreifen, habe dann aber noch mal eine Nacht darüber geschlafen und bin am nächsten Tag nochmal hin. Da war leider der Akku leer 🙁 Ich habe nicht gekauft.

    Das Streak ist mir definitiv zu teuer. Außerdem stört mich die veraltete Android Version 1.6 (ob und wann ein Update kommt ist ja noch nicht raus) und das relativ hohe Gewicht. Da bleibe ich doch bei meinem Archos 7 HT und verzichte auf die 3G Funktionalität.

    Es ist ohne Frage ein schönes Gerät mit vielen Funktionen, ist aber in meinen Augen für ein Tablet (zumindest zu diesem Preis) zu klein und als Smartphone zu groß und schwer.

    Vielleich schlage ich noch zu wenn es zum Auslaufmodell geworden ist 😉

  3. M.Fg. sagte am 10.08.2010 um 09:15

    Im Grunde muss ich mich „Bierfreund“ anschliessen, die Größe macht auf mich den Eindruck, ich will es mal so ausdrücken „nicht Fisch noch Fleisch“.

    Auf der anderen Seite denkt Apple, wenn man den Gerüchten Glauben schenken will, darüber nach das iPad in der Diagonalen auch in einer kleineren Variante anzubieten – auch wenn das kein Smartphone ist und vermutlich sein wird.

    Was mich noch interessiert ist die Version Android. Stimmt es, dass es sich um die mehr als veraltete 1.6 handelt. Gibt es von Dell offizielle Statements zu einem Update auf 2.1 oder gar 2.2?

Schreibe einen Kommentar