Smartbook Surfer Bilder

Am 12. August 2010

Mein Leser Klaus hat sich das Smartbook Surfer gekauft und mir auch sofort Bilder zugeschickt. Nun sehe ich das 7-Zoll Android Tablet das erste Mal.

Update: Noch zwei Bilder und Klaus deutet in einem Bild an wo er das Gerät sieht, denn er wir es heute noch zurück bringen, da er überhaupt nicht begeistert ist.

Update2: Hier die Email von Klaus, die ich freundlicherweise veröffentlichen darf. Hier schildert er seine ersten Erfahrungen mit dem Smartbook Surfer Tablet.

Hallo Johannes,

ich habe gestern ein vorbestelltes Smartpad Surfer in einem Marktkauf in Augsburg/Göggingen erhalten. Der Markt hat insgesamt drei Geräte geliefert bekommen. An der Packung fällt nicht nur die Ähnlichkeit zur Ipad-Schachtel auf, auch die mit Tipp-Ex durchgestrichenen Features – es dürfte sich um GPS und Tasche handeln – fallen ins Auge. Auch das mit 350 gramm niedriger als in der Werbung angegebene Gewicht macht zunächst Lust. Der Lieferumfang mit Mini-USB auf USB und Mini-USB auf 2xUSB Host sowie einem Kopfhörer mit Mini-Klinke plus Ladegerät, Plastik-Stylus und einem Zahnstocher zum Drücken des Resetknopfes erheitert doch etwas. Ein Mini-HDMI auf HDMI-Adapter fehlt.
Nach dem Einschalten steht Android 2.1 mit einem animierten Hintergrund zur Verfügung. Die WLAN – Verbindung klappt problemlos, der Browser stellt Seiten jedoch langsam dar und beim Zoomen kommt der Prozessor schnell außer Puste. Mit der mitgelieferten YouTube App lassen sich Videos auch in HQ flüssig betrachten, das Bild ist dabei etwas zu hell und der Blickwinkel nicht sonderlich stabil. Die eingebaute Front-Webcam schießt pixelige Bilder, reicht für Schnappschüsse und Selbstportraits aber aus. Videotelefonie per Skype war nicht möglich, da der Verbindungsaufbau fehlschlug. Ebenfalls im Sand verliefen Downloadversuche aus dem offiziellen Android-Market und das Update der Google-Maps-Anwendung. Schon mit wenig offenen Anwendung wird die Bedienung zäh, da nützen die vier seperaten Android-Tasten auf der Rückseite auch nicht viel. Addiert man dazu noch den blechernen Sound und einen störrischen Single-Touch Bildschirm auf resistiver Basis bleibt unterm Strich wenig Positives. Bastler kommen mit dem Gerät sicher auf ihre Kosten, mir wars zu fummelig, vor allem weil auch die Erkennung unter Windows 7 32 Bit fehlschlug. Bringe das Gerät heute abend zurück.
Hoffe dieser Ersteindruck hilft dir weiter.

Grüße
Klaus

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

11 Responses to “Smartbook Surfer Bilder”

  1. maDDin sagte am 11.08.2010 um 20:27

    hat sich klausi auch geäußert warum er nicht zufrieden ist?

  2. Johannes sagte am 11.08.2010 um 20:54

    @maDDin: Er hat mir vorhin eine Mail diesbzgl. geschickt, aber ich hatte ja dank der Dell Veranstaltung eher wenig Zeit es noch zu posten.

    Ich habe ihn mal gefragt ob ich es veröffentlichen kann.

  3. Eddy sagte am 11.08.2010 um 22:04

    Wäre wirklich mal interessant zu erfahren wieso dieses Gerät „für die Tonne ist“ 🙂

    PS: Dann kann das „87 EUR Tablet“ (https://www.newgadgets.de/16803/7-zoll-tablet-fur-ca-87e/) auch nur für die Tonne sein.

  4. Johannes sagte am 11.08.2010 um 22:43

    @Eddy: Das „87€ Tablet“ ist auch in keinster Weise mit Tablets wie dem iPad oder dem Dell Streak vergleichbar. Diese sind performancetechnisch Lichtjahre vorraus. Aber die sog. „Billigtablets“ haben auch ihre Berechtigung, wenn man einfach nicht viel von ihnen erwartet. Sie fühlen sich auch billig an, da kann man nichts dran machen, deshalb sind sie ja auch so billig 🙂

  5. Lutz sagte am 11.08.2010 um 23:38

    Mein Surfer habe ich nach 5 Stunden zurück gebracht. Macht kein Spass das Ding. Muss doch weiter fürs ipad sparen.

  6. Joe sagte am 12.08.2010 um 12:37

    Habt ihr gedacht es gibt in der Preisklasse von Marktkauf einen Streak oder Ipad Ersatz?

  7. michel sagte am 12.08.2010 um 12:51

    Für 50 Euro mehr bekommt man ein 10,2″ Display mit 1 GHz CPU, siehe http://furtwangen.tv/

  8. […] 12. Aug 2010 Amazon arbeite neben Kindle an weiterer Hardware golem.deSmartbook besser nicht kaufen newgadgets.deDeutsche Games Academy expandiert ins Ausland golem.deNeues zu Duke Nukem Forever golem.dePSP 2 + […]

  9. maDDin sagte am 12.08.2010 um 20:39

    thx für die detailierten infos, jetzt weiss ich was ich wissen wollte….<-kommt nicht in frage das teil:)

  10. Quake sagte am 13.08.2010 um 13:37

    Mein Surfer liegt direkt neben meinem Netgear WLan Router und es kommt keine Verbindung zustande, obwohl er es erkennt und listet.
    Jemand eine Idee woran das liegen könnte?

  11. Eddy sagte am 13.08.2010 um 23:14

    michel :
    Für 50 Euro mehr bekommt man ein 10,2″ Display mit 1 GHz CPU, siehe http://furtwangen.tv/

    Diese A-Pad-Billig-Klone sind mehr als peinlich.

Schreibe einen Kommentar