Mehr zur Parrot AR.Drone

Am 22. August 2010

Da der Quadcopter Parrot AR.Drone ganz gut ankam, habe ich noch ein Promovideo von Parrot hochgeladen und noch einige technische Daten, für alle Technikliebhaber, so arbeitet im Quadcopter ein ARM-Prozessor mit einer Linux Plattform (wer hätte es gedacht).

Technische Daten

Hauptfunktionen

  • Digitale Ad-hoc WLAN-Verbindung (kein WLAN-Router erforderlich). Reichweite: bis zu 50 Meter
  • 2 Video-Kameras mit Live-Streaming auf den iPod touch® / iPhone®/ iPadTM -Bildschirm
  • Automatische Stabilisierung und volle Steuerungsunterstützung (bis zu 6 Meter Höhe)
  • Berührungsempfindliches Steuerinterface auf iPod touch® / iPhone® / iPadTM mit Anfänger- und Expertenmodus
  • Maximale Fluggeschwindigkeit: 5 m/s; 18 km/h
  • Laufzeit: rund 12 Minuten
  • Sicherheitssystem
    • EPP-Hülle für Indoor-Flüge;
    • Automatisches Sperren der Propeller im Falle eines Kontakts;
    • UL2054 Batterie;
    • Steueroberfläche mit Not-Button zum Stoppen der Rotoren.
  • Abmessungen
    • Mit Schutzhülle für Indoor-Flüge: 52,5×51,5cm (20,7×20,3 Zoll) – Gewicht: 420 g
    • Mit geformter Hülle für Outdoor-Flüge: 45x29cm (17,7×11,4 Zoll) – Gewicht: 380 g
  • Digitale Funkverbindung
    • Integriertes WLAN b/g-Modul im Ad-hoc-Modus konfiguriert
  • Vordere Kamera: Weitwinkel-Kamera
    • VGA-Kamera (640×480 Pixel), 93° diagonale Weitwinkel-Linse, CMOS-Sensor
    • Kodieren und Streamen des Kamerabildes auf iPod touch® / iPhone®/ iPadTM
    • Feinddronen-Erkennung
    • Bestätigung von Schüssen
    • Distanzschätzung
    • Distanzerkennung: 5 Meter
    • Tag-Erkennung
    • Berechnung der Position von Tags
    • Berechnung der Position von Objekten
    • Distanzerkennung: 5 Meter
    • Video-Feedback auf iPod touch®/ iPhone®/ iPadTM -Bildschirm
  • Vertikale Kamera: Highspeed-Kamera
    • QCIF-Kamera (176×144 Pixel), 64° diagonale Linse, CMOS-Sensor
    • Berechnung der horizontalen Bewegung: 60 fps
    • Kodieren und Streamen des Kamerabildes auf iPod touch® / iPhone®/ iPadTM
  • Autopilot
    • Automatisches Starten und Landen
    • Automatische Höhenbestimmung Indoor und Outdoor (Wind < 15km/h, Höhe beschränkt auf 6 Meter)
    • Automatische Höhen- und Geschwindigkeitsregulierung
    • Zwei Befehlsmodi für Indoor- (Genauigkeit) oder Outdoor-Flüge (Geschwindigkeit)
  • Steuerung über berührungsempfindliches Interface mit iPod touch® / iPhone®/ iPadTM
    • Anfänger- (2 Kommandos) und Experten- (1 Kommando) Modus
    • Nutzt den Bewegungssensor des iPod touch® / iPhone®/ iPadTM, um die AR.Drone zu steuern
    • Übernimmt die Bewegungen des iPod touch® / iPhone® / iPadTM (vorwärts, zurück, links, rechts)
    • Not-Button zum Anhalten der Motoren
  • Einheit zur Trägheitsmessung
    • Beschleunigungsmesser MEMS 3 Axen
    • Gyrometer MEMS 2 Axen XY und 1 Axe Z
    • Kalkulation der Winkelgeschwindigkeit
    • Kalkulation des Roll-Nick-Gier-Winkels
    • Messfrequenz: 200 Hz
    • Patentiertes Antivibrations-System
  • Ultraschall-Höhenmesser
    • Abtastfrequenz: 40kHz
    • Reichweite 6 Meter
    • Messfrequenz: 25 Hz
    • Anti-Ultraschall-Tonsystem (stammt von anderer AR.Drone)
  • Onboard Computer
    • CPU Parrot P6 ARM926 Kern 32bits-468MHz
    • Integrierte Linux-Plattform
    • 128 MB DDR RAM
    • 128 MB Flash Memory
    • Firmware-Update via WLAN oder USB
  • Flugtechnik und Konstruktion
    • Hocheffiziente Propeller (speziell für die Parrot AR.Drone entwickelt)
    • Kohlefaser-Konstruktion
    • Faserverstärkter PA66-Kunststoff
    • EPP-Hülle zum Schutz der Propeller bei Indoor-Flügen
    • EPP-Konstruktion für Outdoor-Flüge
  • Motoren und Energie
    • 4 gegenseitig austauschbare bürstenlose Motoren (3500 rpm, Leistung: 15W)
    • 4 Controller für bürstenlose Motoren (digital gesteuert)
    • Lithium Polymer Batterie (3 Zellen, 11,1V, 1000 mAh) UL2054
    • Batterie-Ladezeit: 90 Minuten
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Mehr zur Parrot AR.Drone”

  1. kapejod sagte am 23.08.2010 um 14:53

    Ich habe ein paar mehr Details zum linuxoiden Innenleben zusammengetragen:

    http://www.kapejod.org/2010/08/parrot-ar-drone-linux-internals/

    Die Drone macht echt Spaß! Man kann aber auch Spaß mit anderer Leute Drohnen haben. 😉

Schreibe einen Kommentar