Razer BlackWidow vorgestellt

Am 23. August 2010

Razer hat auf seiner Pressekonferenz letzten Mittwoch im Rahmen der GamesCom 2010 die Razer BlackWidow Tastatur vorgestellt, die erste mechanische Gaming Tastatur.

Mit der Razer BlackWidow stellte Razer die erste mechnische Gaming Tastatur der Welt vor. Nach langer Entwicklungszeit wurde diese selbst entwickelte Tastatur dem breiten Publikum auf der GamesCom 2010 vorgestellt. Die Betätigungskraft (actuating force) jeder einzelnen Taste beträgt nur 50g, somit lassen sich die Tasten leichter und angenehmer drücken. Jeder erfolgreiche Tastendruck wird mit einem Klicken bestätigt, wie man es beispielsweise von der Maus kennt, somit weiß man auch genau ob man die Taste gedrückt hat oder nicht. Durch die mitgelieferte Software Suite kann jede Taste einzeln manuell nach Belieben programmiert werden. Es können bis zu 10 Profile erstellt werden, die auch on-the-fly gewechselt werden können. An der linken Seite gibt es auch 5 zusätzliche Tasten, die auch nach Belieben belegt werden können. Die Razer BlackWidow wird ab September für 79,99€ verfügbar sein.

Razer BlackWidow Bilder

Es wird auch eine Pro Gamer Version der Tastatur geben, die Razer BlackWidow Ultimate. Diese verfügt über blau beleuchtete Tasten, die in fünf verschiedenen Helligkeitsstufen leuchten können. So kann beispielsweise ein „atmen“ erzeugt werden, also ein auf- und abhellen der Beleuchtung. Dies kann mittels einer Software Suite gesteuert werden. Ebenfalls nur in der Ultimate Version vorhanden ist der USB-Port, welcher ideal für eine Maus geeignet ist, aber natürlich auch für jedes andere Zubehör wie USB-Stick oder externe Festplatte verwendet werden kann. Ideal für Gamer sind auch die beiden seitlich angebrachten Audioports für Kopfhörer und Mikrofon. Die Razer BlackWidow Ultimate wird 129,99€ kosten und kann bereits auf der Razer Webseite vorbestellt werden und ist ebenfalls ab September verfügbar.

Razer BlackWidow Ultimate Bilder

Von der Ultimate Version konnte ich nach der Pressekonferenz bereits ein paar Bilder machen, sie hatte nach einem kleinen Tipptest ein angenehmes Schreibgefühl und ich könnte mir auch vorstellen ein paar längere Texte auf ihr zu schreiben.

Sobald ich die Möglichkeit habe sie zu testen, werde ich euch berichten.

Razer BlackWidow Ultimate nach der Pressekonferenz

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar