Mittels USB bald Notebook aufladen?

Am 14. August 2011

Mittels dem USB-Port sein Handy aufzuladen ist heutzutage bereits gang und gäbe, viele Notebooks bieten sogar das Feature des Sleep and Charge an, bei dem auch bei ausgeschaltetem Zustand des Notebooks Strom auf dem USB-Port anliegt um Zubehör oder Smartphones / Handys aufzuladen. Nun möchte die USB 3.0 Promoter Group aber eventuell einen Gang höher schalten und auch Geräte mit mehr Verbrauch zulassen und denkt nun über eine Erweiterung der Spezifikation nach, bei der 100W über das USB-Kabel möglich wären.

Die USB 3.0 Promoter Group, die sich aus Hewlett Packard, Intel, Microsoft, Renesas Electronics, ST-Ericsson und Texas Instruments zusammensetzt und die USB 3.0 Spezifikation entwickelt hat, hat nun Pläne geäussert, mehr Saft über den USB 3.0 Port zu geben. Es soll dennoch mit den bisherigen Kabeln und Ports kompatibel bleiben. Man möchte anstatt der bisherigen 4,5 Watt nun bis zu 100 Watt über USB bereitstellen können um so auch stromhungrigere Geräte aufladen zu können als nur Smartphones. Somit könnte es beispielsweise auch bald möglich sein ein Notebook mittels USB aufladen oder betreiben zu können. Interessant wäre das vor allem in Flugzeugen. Damit möchte man sich aber eventuell auch gegenüber der Datenübertragungs-Konkurrenz Thunderbolt behaupten, denn dort sind max. 10W möglich.

Mit einer Einführung wird aber erst frühstens 2012 gerechnet.

via: Engadget

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar