Keine Ultrabookpläne von MSI und Gigabyte

Am 1. Dezember 2011

Laut dem Veranstalter der CES werden wir auf der IT-Messe die in wenigen Wochen stattfinden wird zwischen 30-50 Ultrabooks bewundern können. Neben den bereits vorgestellten Ultrabooks von Acer, ASUS, Lenovo und Toshiba sollen somit noch weitere von den „alteingesessenen“ Notebookherstellern folgen. Wie die Digitimes berichtet, gibt es aber auch Hersteller die jetzt noch nicht auf den Ultrabook-Zug aufspringen möchten und wohl derzeit noch den Markt beobachten wollen. Dazu gehören Micro-Star International (MSI) und Gigabyte. Laut dem Branchendienst möchte MSI sich lieber auf Mittelklasse und Gamingnotebooks konzentrieren und Gigabyte ist beispielsweise hierzulande sowieso nicht großartig als Notebookhersteller in Erscheinung getreten. Beide Unternehmen sind übrigens eher im Bereich Komponenten groß geworden und bieten derzeit erfolgreich Mainboards und Grafikkarten an.

Aber wie es doch so schön heißt, „was nicht ist, kann ja noch werden“, die derzeit noch nicht vorhandenen Pläne müssen nicht heißen das wir nicht 2012 dennoch ein Ultrabook von diesen beiden Herstellern sehen werden.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar