Samsung stellt neue Ultrabooks vor

Am 13. Dezember 2011

Pünktlich vor der CES begrüßen uns auch die neuen Series 5 Ultrabooks von Samsung. Sie sollen jeweils in 13 und 14 Zoll gefertigt werden. Genau genommen müsste man das 14 Zoll Modell eher als Subnotebook betiteln, aber dazu gleich etwas mehr.

Kommen wir erst einmal zu dem 13 Zoll Modell. Dieses wird durch einen Intel Core i5 Prozessor angetrieben, der über eine eingebaute Grafikeinheit verfügt. Das Display löst mit 1366×768 Pixeln auf und ist entspiegelt. Mit 1,4 kg und 14,9mm ist das 13 Zoll Gerät auch ein vollwertiges Ultrabook. Außerdem wird das 13 Zoll Ultrabook mit einem Ethernet-Port, einem USB-Port, VGA/HDMI-Port und W-Lan ausgestattet. Beim Speicher setzt Samsung hier auf eine 16GB SSD und 500GB HDD gesetzt.

Bei dem 14 Zoll kann man genau genommen von keinem Ultrabook sprechen, da es ist 20,9mmn dick ist und laut Intel Standarts kein Ultrabook darstellt. Somit ist es „nur“ ein Subnotebook. Zu der weiteren Ausstattung gehört ein USB-Port, Ethernet-Port, Wlan, DVD-Lautwerk, 1TB HDD + 16GB SSD und ein HDMI/VGA-Port. Die 14 Zoll Variante wird genauso wie die 13 Zoll Variante von einem Intel Core i5 angetrieben. Zu der eingebauten Grafikeinheit im Core i5 wird das 14 Zoll Modell mit einer AMD HD 7550M Grafikkarte ausgestattet.

Beide Ultrabooks werden in Aluminium gefertigt und sollen dank der ExpressCache Technologie in nur 7 Sekunden booten. Mit nur umgerechnet 846 bis 977 Euro für das 13 Zoll Modell und 878 bis 1010 Euro für das 14 Zoll Modell geht Samsung einen radikal günstigen Weg. Wir werden sehen, für welche Preise die Geräte in Europa auf den Markt kommen.

Quelle: allaboutsamsung

Autor :

Schreibe einen Kommentar