Angeschaut: Nokia Lumia 900 Smartphone

Am 16. März 2012

Nokia hat letztes Jahr endlich sein erstes Smartphone mit Windows Phone vorgestellt, das erste Ergebnis der Kooperation mit dem Softwareriesen Microsoft. Im Januar hat Nokia das Nokia Lumia 900 vorgestellt, es löst das Lumia 800 als Spitzenmodell der Lumia-Serie ab.

Ausgestattet ist es mit großem 4,3-Zoll AMOLED Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel. Auch wenn es sich hierbei um das Flaggschiff-Smartphone der Finnen handelt, kommt hier trotzdem „nur“ ein Einkernprozessor zum Einsatz der mit 1,4 GHz taktet.

>> Nokia Lumia 900 in schwarz bei GetGoods.de bestellen <<

>> Nokia Lumia 900 in weiß bei GetGoods.de bestellen <<

>> Nokia Lumia 900 in cyan bei GetGoods.de bestellen <<

Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel Kamera mit Carl Zeiss Optik und Dual-LED-Blitz. Videos können natürlich auch aufgenommen werden, leider aber nur in 720p – die Konkurrenz schafft ja schon 1080p.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

4 Responses to “Angeschaut: Nokia Lumia 900 Smartphone”

  1. […] [VIA] […]

  2. […] [VIA] […]

  3. Michi sagte am 17.03.2012 um 22:22

    Der Prozessor reicht für Windows Phone vollkommen aus. Finde auch das die Apps etwas besser entwickelt sind wie auf Android. Bei Android ist ja das Problem das den Entwickler genug Power zur Verfügung stehen und somit werden leider oft die Apps schlampig für Single-Core portiert. Im Moment bin ich mit Windows Phone auf meinen Omnia 7 sehr zufrieden und eigentlich war auch das Nokia Lumia 900 meine Wahl für Vertragsverlängerung. Aber nur eine WVGA Auflösung…naja, da muss man die ersten Tests abwarten oder das Gerät mal im Laden sehen.

  4. […] NewGadgets.de, Neuerdings.com, Notebooksbilliger.de, […]

Schreibe einen Kommentar