MacBooks mit Retina Display, ist es bald soweit?

Am 4. April 2012

Apple hat den Begriff Retina Display damals mit der Vorstellung des Apple iPhone 4 eingeführt und bezeichnet damit eine hohe Auflösung, die so eine hohe Pixeldichte bietet, dass man als Benutzer kaum noch die Pixel sieht. So beispielsweise beim iPhone 4(S) mit einer Auflösung von 960 x 640 Pixel und das bei einer Bildschirmdiagonale von 3,5-Zoll, was 326ppi entspricht. Auch beim kürzlich vorgestellten iPad der dritten Generation wurde eine deutlich höhere Auflösung eingesetzt als beim Vorgänger (2048×1536 Pixel statt 1024×768). Bereits vor einigen Monaten sind Gerüchte laut geworden Apple plane auch höhere Auflösungen bei seinen MacBook Notebooks.

Nun erhärten sich diese Gerüchte, denn in der aktuellen Entwicklerversion von Mac OS X 10.8 (Mountain Lion) welches wohl noch dieses Jahr erscheinen soll gibt Hinweise auf höhere Auflösungen bei den MacBooks. An einigen Stellen tauchen Icons in doppelter Größe auf wie das agehängte Bild verdeutlicht. Mountain Lion soll angeblich noch im Sommer diesen Jahres erscheinen und es wird vermutet dass zusammen mit dem Launch auch neue MacBooks vorgestellt werden – mit Retina Displays.

via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar