Samsung Galaxy S3 bei Providern zum Test angekommen

Am 13. April 2012

Zum Samsung Galaxy S3 gibt es wieder einige neue Informationsschnipsel und  ich hoffe, das es nun mit dem zukünftigen Flaggschiff von Samsung  endlich auf die Zielgerade der Produktpräsentation geht.  So ist nun die Information durchgedrungen, dass das Samsung Galaxy S III bereits die Testphase bei 2 Mobilfunkprovidern in Deutschland durchläuft. Dabei wurde das neue Flaggschiff des Unternehmens in ein “falsches” Gehäuse eingepackt und an die Mobilfunkanbieter verschickt.  So ist auf jeden Fall gesichert, das das endgültige Design des Smartphones nachwievor Grund für Spekulationen etc. ist.

Interessant ist, dass die an die Provider ausgelieferten Geräte sogar mit LTE-Modulen ausgestattet wurden. Es sieht also so aus, als das Samsung das Galaxy S3 mit LTE-Funktionalität in den Handel bringen und bereits jetzt sicherstellen will, dass das verbaute LTE-Modul auch in Deutschland tadellos funktioniert.  Eine LTE Null-Nummer wie beim neuen Apple iPad will man damit wohl verhindern.

Fazit: Viel schlauer in bezug auf  Samsung’s neues Top Smartphone sind wir jetzt zwar nicht, doch wissen wir zumindest, dass es ein LTE-Smartphone werden wird. Außerdem deutet die Tatsache, dass das Galaxy S3 sich bereits in der Testphase bei den Providern befindet, darauf hin, dass das gute Stück schon bald offiziell präsentiert werden könnte. Somit bekommt das Gerücht des Präsentationstermins am 22.Mai weiterhin Nahrung.

Was mich bzw. uns von NewGadgets.de interessiert:  Wäre das SGS3 für euch mit oder ohne LTE interessanter?

Quelle: netbooknews.de

Autor :

Markus ist für News zu Smartphones und Mobilfunktarifen zuständig.

One Response to “Samsung Galaxy S3 bei Providern zum Test angekommen”

  1. thehmpf sagte am 14.04.2012 um 09:47

    Für mich wäre LTE nur ein Gimmick, wie damals UMTS bei dem T-Mobile MDA Pro auch nur „nett“ in den Specs war aber nirgends wirklich genutzt werden konnte…

Schreibe einen Kommentar