Das neue, moderne Microsoft Office

Am 16. Juli 2012 von
singleimage

Microsoft Office wird moderner. Man geht in die Cloud, wird so zum Service und bietet Touch- und Stylus-Unterstützung an.

Microsoft Office wird von vielen unterschiedlichen Benutzergruppen verwendet. Man setzt es bei großen Firmen ein, dann gibt es die Privatnutzer und beispielsweise sind ein Drittel aller Microsoft Office Benutzer Studenten. Man arbeitet also auch unterschiedlich. Mal zusammen, mal unterwegs, online und offline. Meistens auf Desktoprechnern im Büro oder zuhause oder auch auf Notebooks. Mit Windows 8 und Windows RT werden es vermehrt auch Tablets auf denen die Dokumente angesehen oder bearbeitet werden.

Heute hat Steve Ballmer, CEO von Microsoft, in San Francisco das neue Office vorgestellt (ich berichtete). Microsoft Office wird ein Service wie Ballmer anmerkte. Zwar wird es Office auch noch weiterhin als normale Anwendung geben, aber natürlich geht man mit der Zeit und bringt Office in die Cloud. Eine ganz klare Kampfansage an Google Docs, denn mit Docs hat Google ebenfalls eine recht einfache Officeanwendung, die ich übrigens bereits seit einem Jahr ausschließlich nutze, da ich oft unterwegs bin.

Das neue Office wird natürlich für die Nutzung mit Windows 8 optimiert. Dazu gehört dann auch eine ordentliche Touch- und Stylusunterstützung bei Office.

Ballmer sprach auch noch ARM-Geräte an, denn mit dem neuen Windows 8 kommt auch noch Windows RT („Windows 8 für ARM“) welches erstmals auf ARM-Geräten eine echte Windows-Experience bieten soll. Ich bin sehr auf die Windows RT Variante gespannt.

Natürlich wurde auf der Veranstaltung auch das neue Office demonstriert:

Microsoft Powerpoint

Powerpoint wurde an einem Samsung Tablet demonstriert. Ein sehr übersichtliches neues Design. Da man auf dem Notebook- oder Tabletdisplay ja meist eher wenig Platz hat, kann man die Ribbons durch einfaches antippen anzeigen oder wieder verstecken um Platz zum Arbeiten zu haben. Dies ist übrigens bei allen neuen Office Anwendungen so.

Die einzelnen Folien können mittels Fingerwisch oder Tippen durchgeblättert werden. Man kann auch in der Präsentation mit der „Pinch-to-zoom“ Geste zoomen.

Mit einem Stylus kann man während der Präsentation einfach Objekte markieren und es gibt auch einen Laserpointer-Modus, dort kann man einfach mit dem Stylus auf die Stellen gehen an dem man seinen virtuellen Laserpunkt haben möchte.

Microsoft Outlook

Ebenfalls sehr übersichtlich geworden, denn meiner Meinung nach war Outlook immer sehr überladen. Man hat auf der linken Seite einfach seine Liste mit den Emails und auf der rechten Seite wird die Email angezeigt. So kennen wir es natürlich auch schon bei anderen Tablets mit Android oder iOS.

Da Microsoft ja mit Bing Maps auch einen eigenen Kartenservice anbietet, kann man einfach einen Button klicken, die Email wird nach Adressen durchsucht und diese werden dann einfach auf der Karte angezeigt.

Microsoft Word

Auch hier macht sich die Touchunterstützung bemerkbar, so kann man sehr einfach Bilder verschieben und der Text umringt das Bild dann automatisch.

Microsoft Excel

Excel ist intelligenter geworden, erkennt nun Zusammenhänge und nimmt so dem Benutzer noch mehr Arbeit ab. Man kann die Daten die man in seinen Tabellen hat nun auch noch besser analysieren.

Das Beispiel der Demo: In Spalte A, B und C sind eure Daten und so wurde in D3 einfach „john“ und in D4 „jenny“ eingegeben. Excel hat erkannt dass wir die Namen aus den Daten in Spalte B nutzen und füllt den Rest automatisch aus wenn wir möchten. Das gleiche dann auch mit Spalte E und F. In Spalte F sieht man auch dass dies mit mehreren Daten geht. Dort sind Namen und Zahlen automatisch erkannt worden.

Skype ist nun in Microsoft Office integriert

Da Microsoft vor einiger Zeit Skype akquiriert hat, war folgender Schritt eigentlich vorhersehbar. Skype ist nun fester Bestandteil von Microsoft Office.

Dokumente werden in SkyDrive gespeichert

Wenn man in der Cloud arbeitet, werden die Daten in der SkyDrive gespeichert, Microsofts Cloudspeicher. Durch die Integration mit SkyDrive  kann man beispielsweise auf dem Tablet mit seinem Dokument auf der Couch beginnen, im Büro auf dem Desktop weiterschreiben und auch mit seinem Windows Phone Smartphone unterwegs ein paar Sätze hinzufügen.

Zusammenarbeit und Meeting

Auf einem 80-Zoll Display wurde ein Meeting mit 4 Leuten die über Skype teilnahmen demonstriert. Jeder hatte die Präsentation vor sich stehen und konnte darauf beispielsweise markieren etc. So könnte ich mir durchaus vorstellen zu arbeiten! Vielleicht hat mich der große 80-Zoll Bildschirm mit Touchscreen aber auch nur überwältigt 🙂

Ich nutze schon seit über einem Jahr für meine Briefe, Tabellen, etc. Google Docs und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Ich habe mich gut mit dem Gedanken anfreunden können meine Daten immer in der Cloud und online zu haben und kann es mir schon kaum anders vorstellen. Zu oft hatte ich schon das Szenario etwas auf dem Desktop mit Word geschrieben und es dann doch nicht auf den USB-Stick geschoben zu haben. Mit Cloudanwendungen kein Problem mehr! Microsoft Office hat gegenüber Google Docs natürlich einige Vorteile. Es kostet zwar Geld, bietet dafür aber auf jeden Fall einige Funktionen mehr.

Cloudanwendungen sind die Zukunft und der Schritt Office nun auch auf Tablets besser nutzbar zu machen ist meiner Meinung nach ein wichtiger Schritt. Ich kann mir zwar nicht vorstellen eine ganze Präsentation auf einem Tablet zu machen, weiß aber von einigen meiner Bekannten dass sie es durchaus tun. Jeder arbeitet eben anders!

Es wird vier Versionen geben, Office 2013 Home Premium, Office 2013 Small Business Premium, Office 2013 ProPlus und Office 2013 Enterprise. Hier die ganze Liste der Anwendungen die Office 2013 mit sich bringen wird: Word 2013, Excel 2013, Powerpoint 2013, Access 2013, OneNote 2013, Publisher 2013, Office 2013 Tools.

Vielleicht kehre ich ja zu Office zurück, ich werde mir auf jeden Fall jetzt erstmal die Preview des neuen Office anschauen, die Microsoft auf der Office Webseite zur Verfügung stellt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “Das neue, moderne Microsoft Office”

  1. Andi sagte am 16.07.2012 um 22:30

    Kann mir nicht vorstellen meine Bachelorarbeit auf nem Tablet zu schreiben 😉

  2. surface sagte am 17.07.2012 um 09:53

    dafür ist es auch nicht gedacht… ein tabel ist zur unterstützung im alltag gedacht…

Schreibe einen Kommentar