Dorf mit 900 Einwohnern bekommt 10GBit/s Glasfaseranbindung

Am 6. August 2012 von
singleimage

Kabel BW hat den Schritt gewagt und stellt mit seinem Pilotprojekt dem Dörfchen Tuningen im Schwarzwald-Baar-Kreis ein superschnelles 10GBit/s Glasfaser-Netz zur Verfügung.

Man möchte so zeigen dass die Anbindung von ländlicheren Gegenden kaum ein Problem darstellt und sich die Kosten eigentlich in Grenzen halten.

Derzeit ist es noch so dass abgelegene Dörfer noch stiefmütterlich mit Internet versorgt werden. Während in Städten DSL 50.000 zur Tagesordnung gehören müssen viele Internetbenutzer in Dörfern noch mit erheblich langsameren Internet leben (Geschwindigkeiten unter DSL 1000, teils nur DSL 384).

Zwar legen die Mobilfunkanbieter wie die Telekom und Vodafone derzeit ihren Fokus in Sachen LTE auf die ländlichen Gegenden, diese Lösung ist aber trotzdem nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Man hat zwar deutlich schnelleres Internet, aber die Tarife mit Drosselungen bei meist 5GB sind nicht gerade hilfreich. 5GB sind meist in wenigen Stunden Youtube erreicht. Hier muss wirklich „richtiges“ Internet her, nämlich per Kabelanbindung.

Ich hoffe dieses Pilotprojekt ist ein Ansporn für weitere Gemeinden, denn Internet wird immer wichtiger.

Quelle

Tags: | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Dorf mit 900 Einwohnern bekommt 10GBit/s Glasfaseranbindung”

  1. […] 06.08.2012 – Artikel “Dorf mit 900 Einwohnern bekommt 10GBit/s Glasfaseranbindung” auf […]

Schreibe einen Kommentar