Project Fiona noch nicht tot! – Razer startet Facebook-Aufruf

Am 4. Oktober 2012 von
singleimage

Lang lang ist’s her, da stellte der Gaming-Riese Razer Project Fiona vor. Ein Gaming-Tablet mit der Besonderheit der fest montierten Analogsticks an beiden Seiten. Das Gerät überzeugte damals Viele, ähnelte es doch vom Display her einem edlen Tablet und von den Gaming-Möglichkeiten einer Mischung aus Konsole, PC und mobiler Konsole à la Playstation Portable/Vita.

Leider herrschte von da an erst einmal vollkommene Stille um das Projekt, warum weiss man nicht so genau, schliesslich hört sich ein Tablet mit zwei Nunchuk-Controllern, Windows 8 und einem i7-Prozessor sehr vielversprechend an und mittlerweile wäre es auch nicht mehr die erste Gaming-Plattform aus dem Hause Razer.

Seit einiger Zeit wird das Razer Blade, ein Gaming-Notebook der Premiumklasse, wenn auch mit Lieferschwierigkeiten und zu einem hohen Preis vertrieben, allerdings mit Erfolg.

Diese Aussichten haben Razer anscheinend dazu gebracht, Project Fiona noch einmal wiederzubeleben. Auf Facebook startete der Hersteller von Headsets, Mäusen und Tastaturen einen Aufruf: Sollte der Beitrag 10.000 Likes erhalten, geht Project Fiona nun doch in Produktion.

Ich persönlich hoffe, dass dieses Ziel erreicht wird, denn ich halte Fiona für ein unglaublich interessantes Produkt, welches Potenzial hat, ein wahrer Verkaufsschlager zu werden, sollte der Preis in Ordnung sein.

*Update*: Das Ziel wurde bereits jetzt erreicht!

Autor :

PC-Gaming und Gaming-Peripherie, das sind die Hauptgebiete von Laurin

Schreibe einen Kommentar