Griffin Survivor Outdoor iPhone Case im Test

Am 4. Dezember 2012 von
singleimage

Das best schützende iPhone Case, nach millitärischen Standards. Mit diesen Worten bewirbt der US-amerikanische Hersteller Griffin aus Nashville seine Serie an Outdoor Cases, Survivor genannt. Ich hatte das Survivor nun einige Tage für Euch im Test, ob es “überlebt” hat!? Lest selbst!

Geliefert wird das Survivor in einer recht unscheinbaren Verpackung bestehend aus Karton und Banderole. Erwartet man nun im Karton neben dem Case, noch Kleinzubehör oder gar ein Handbuch etc. wird man enttäuscht. Nur ein kleiner Flyer zeigt kurz die wichtigsten Attribute des Survivors. Das von mir getestete Modell kam in der Farbe “army-oliv” und besteht zunächst aus 3 Teilen, Gürtelclip, flexibler Silikonaussenhülle und starrer Hartplastikinnenschale.

Der Gürtelclip verspricht dank 180° drehbarer Arretierung und ordentlich Spannkraft der Klemmfeder, individuellen und sicheren Halt an Gürteln, Taschen und ähnlichem. Die silikonartige Außenhülle macht mächtig Eindruck, unterschiedliche Materialstärken sollen verschiedene Bereiche des Telefons unterschiedlich schützen. So wundert es nicht, dass die Ecken des Smartphones durch besonders hohen Materialeinsatz vor Schaden geschützt werden sollen. Eingekleidet in diese rutschfeste Gummihülle befindet sich die Hartplastikschale mit transparenter und matter Schutzscheibe. Sowohl Innen- als auch Außenhülle bieten, Aussparungen, Löcher und leicht öffnende Abdeckungen aller Ports und Bedienelemente an, so dass weiterhin alle Telefon- und Kamerafunktionen genutzt werden können.

Laut Hersteller soll dieses Case eben, besser als Andere vor Wind, Regen, Staub, Sand, Stürzen und Vibrationen schützen. Ich war skeptisch. Also Survivor ausgepackt, mein 4s eingepackt und ab nach draussen. Gut zugegebenermaßen hab ich mein iPhone nicht aus 1.80m Höhe fallen lassen oder es gar 1 Stunde in den Regen gehalten, wie es der Hersteller wohl tat, aber ich bin wirklich überascht wie sicher das iPhone im Survivor beherbergt wird. Alltags- und Outdoorbeanspruchungen trotzt dieser “Smartphonetresor” hervorragend. Ich beispielsweise habs als Navi am Mountainbike montiert dann ab damit 4 Stunden durch den Wald und alles bestens. Gezweifelt hab ich dennoch an der simplen Nutzbarkeit aller Funktionalitäten, doch siehe da auch hier wurde ich positiv überrascht. Touchdisplay trotz Schutzscheibe super sensibel nutzbar, Kopfhöreranschluss ohne Probleme, Lautstärke und Homebutton normale Funktionsweise. Einzig die Abdeckung der Kamera muss immer manuell offen gehalten werden um Foto’s aufzunehmen.

Mein Fazit also: Mit dem Survivor hat Griffin eine wirklich durchdachte Reihe von Outdoorprotektoren für Endgeräte aus Cupertino geschaffen. Schutz für Technik und Geldbeutel, das Survivor ist eine wirklich gute “Handyversicherung” und zu einem Preis von ~20€ für z.B. das iPhone 4 eine lohnende Investition. Wer allerdings mit dem Teil tauchen geht wird entäuscht sein, dafür ist das Griffin Survivor nun wirklich nicht gedacht. Zugegebenermaßen macht es auch keinen Sinn sich diesen klobigen Hobel in die Hosentasche zu stecken, soll es ja auch nicht, es soll vor allem Eins, das technische Endgerät schützen und das tut es nun wirklich souverän.

 

Griffin Survivor bei Amazon

 

Autor :

Schreibe einen Kommentar