Samsung befürwortet Rücktritt von Andy Rubin?

Am 24. März 2013 von
singleimage

Als die Nachricht bekannt wurde, dass Andy Rubin seine Stelle als Android-Chef verlässt gab es sicherlich einige (virtuelle) Aufschreie. Anscheinend nicht bei Samsung wie sich nun in einem Interview herauskristallisierte.

Der CPO von Samsung Mobile, Kevin Packingham, gab in einem Interview auf der Bühne bei der Business Insider IGNITION Mobile Conference am Donnerstag bekannt dass er gar nicht so traurig über den Rücktritt Rubins sei. Scheinbar war Rubin ein eher schwerer Zeitgenosse wenn es um Änderungen an seinem „Baby“ ging. Wenn Rubin einmal eine Meinung hatte, dann war er nicht mehr davon abzubringen. Trotzdem spricht Packingham Lob abzubringen. Sein Nachfolger, Sundar Pichai, hingegen sei für neue Ideen offen und mit ihm lasse sich anscheinend gut reden. Für Pichai hat Packingham nur gute Worte übrig. Samsung ist wohl der wichtigste Partner von Google wenn es um Android geht, wenn man sich die Vielzahl der Android-Smartphones von Samsung anschauen und die ebenfalls die Verkaufszahlen.

Quelle, via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “Samsung befürwortet Rücktritt von Andy Rubin?”

  1. Momo sagte am 24.03.2013 um 18:30

    Änderungen an seinem “Baby“…da fehlt ein Wort 😀

    • Johannes sagte am 24.03.2013 um 18:51

      Danke für den Hinweis, das fehlende Wort wurde hinzugefügt 🙂

  2. Momo sagte am 24.03.2013 um 22:27

    Kein Ding 😉

Schreibe einen Kommentar