HTC One als Google Edition in limitierter Edition?

Am 29. Mai 2013 von
singleimage

Bei der Google I/O letzte Woche wurde bereits ein Samsung Galaxy S4 ohne die Samsung typische Touchwiz Oberfläche, eine sogenannte Google Edition, vorgestellt. Jetzt scheint sich auch eine HTC One Google Edition anzubahnen. Insgesamt ist das kein Wunder, verkaufen sich doch die Nexus Geräte seit jeher wie warme Semmeln.

HTC bekam viel Lob für seine neue Sense 5.0 Oberfläche des HTC One. Viele User haben sich allerdings sehr an die kachelartige Android und iOS typische Oberfläche gewöhnt und wollen diese gerne zurück haben. Auch die Menüführung des HTC One ist generell als etwas gewöhnungsbedürftig anzusehen. HTC Software wie zum Beispiel das großartige „Zoe“ dürfte dann allerdings verloren gehen.

HTC leugnete zwar, dass sie an einem Nexus arbeiten würden, das schließt eine Google Edition aber nicht aus. Das One verkaufte sich seit Produktstart vor gut zwei Monaten bereits mehr als 5 Millionen mal. Der Markt einer Variante ohne Sense Oberfläche wird auf rund 50.000 Geräte geschätzt, was circa 1% der bisherigen Verkäufe ausmachen würde. Eine offizielle Ankündigung fehlt allerdings noch. Möglicherweise will HTC erst einmal abwarten, wie sich das Galaxy S4 in der Google Edition auf dem Markt schlägt.

Autor :

Martin kümmert sich um die News im Bereich Mobile Computing

2 Responses to “HTC One als Google Edition in limitierter Edition?”

  1. Florian P. sagte am 29.05.2013 um 16:05

    Ist vielleicht gar keine schlechte Idee, so wird vielleicht die „Kauf-Gier“ angeschubst.

  2. Robert sagte am 29.05.2013 um 21:00

    Der Vorteil gegenüber der normalen One Version ist das ein Android Update bei der Google Edition zuerst da wäre. Würd ich cool finden

Schreibe einen Kommentar