Nintendo gibt Wii U-Entwicklern eine Chance

Am 25. August 2013 von
singleimage

Auf der diesjährigen Game Developers Conference 2013 bot Nintendo erstmal selbstständigen Entwicklern an, sich über eigenen Indie-Spiele für die Wii U mit Nintendo Entwicklern auszutauschen. Es gab reichlich Informationen zum eShop System von Nintendo und Seminare zum Nintendo Web Framework und Unity. Hiermit ist es möglich, eigene Software und Spiele zu entwickeln.

Ähnlich wie Googles bekannte App Engine-SDK wofür ebenfalls diverse Leitfäden und Foren angeboten werden von Google und somit Software und Games entwickelt werden können. Dass man als Entwickler damit durchaus sehr gute Erfolge schaffen kann, zeigen Apps wie Angry Bird und Co zu Hauf.

Auf diesen Zug will Nintendo auf springen und bietet freien Entwciklern nun die Chance mit seinem neuen System. Kleinere Entwicklerstudios haben somit die Chance die Wii U-Plattform mit neuen Ideen zum erhofften Erfolg zu pushen, nach dem die Wii U-Plattform ins Stocken geraten ist und keine neuen Ideen mehr kamen.

Bei Microsoft und seiner Xbox sind mittlerweile knapp 3000 Indie Games gelistet, darunter Klassiker wie diverse Versionen von Minecraft. Auch im Play Store von Google für Android sind diverse bekannte Indie Games ein Hit geworden. Darunter Spiele wie World of Goo, Serious Sam und Leaque of Evil.

Es lohnt sich also auf jeden Fall auf mehreren Plattformen seine Games und Software anzubieten, gerade auch, wenn der Support stimmt und die Community bereit steht.

Autor :

Schreibe einen Kommentar